Wunder-Trio gegen Orangenhaut

fotolia6076 dellen frau hand

Cellulite

Feste Oberschenkel, knackiger Po, straffe Haut: Dafür können wir etwas tun. Die besten Strategien gegen Orangenhaut

BODY-STRAFFER VON AUSSEN

Power-Pillen

Kapseln mit Kalzium, Grüntee und Pinienrinden-Extrakten regen die Entschlackung an und erhöhen die Spannkraft der Haut von innen. (z.B. "Cellulite-Kapseln", Innéov, ca. 25 Euro, in Apotheken)

Intensiv-Kur

Auf den Biorhythmus abgestimmte Kur, die den Fettabbau in den Zellen fördert. Mit einem Serum für den Tag und einem Gel für die Nacht (z.B. "Cellu Metric 14-Tage-Cellulite-Kur", Vichy, ca. 32 Euro, in Apotheken)

Effektive Massage

Mit Zweifach-Wirkung: Nach der intensiven Knet-Massage mit dem Roller wird das straffende Anti-Celulite-Serum mit Koffein und Elastin aufgetragen. (z.B. "Perfect Slim Lifting Pro", L'Oréal Paris, ca. 14 Euro)

Festigende Pflege

Die Lotion mit Feuchtigkeit spendenden Inhaltsstoffen verbessert die Festigkeit und Elastizität der Haut, strafft die Konturen. (z.B. "Perfect Curves Haut-Straffendes Serum", Dove, ca. 10 Euro)

Wussten Sie eigentlich ...

  • ... wieso stilles Mineralwasser besser ist als kohlensäurehaltiges?Antwort: Reichlich Trinken entschlackt den Körper, Giftstoffe können besser ausgespült werden. Ideal sind zwei bis drei Liter Flüssigkeit pro Tag. Doch nicht jedes Getränk ist geeignet: Kohlensäurehaltige Mineralwasser enthalten oft zu viel Säure und belasten den Organismus, Limonaden enthalten obendrein zu viel Zucker. Bevorzugen Sie deshalb stilles Mineralwasser, Kräutertee, grünen Tee oder Saftschorlen.

    ... warum Vollkornprodukte besser sind als Weißmehlprodukte?Antwort: Im Gegensatz zu weißem Mehl oder Zucker haben Vollkornprodukte einen sogenannten niedrigen glykämischen Index: Sie halten den Blutzuckerspiegel niedrig und verhindern Heißhunger. Der Körper muss also weniger Insulin ausschütten, das nachweislich den Fettabbau in den Zellen stoppt.

    ... was an eiweißreichen Nahrungsmitteln so gut ist?

    Fisch, Geflügel, Milch, Nüsse, Soja und Hülsenfrüchte enthalten viel Eiweiß, das als wichtigster Baustoff der Körperzellen gilt. Diese Proteine fördern den Muskelaufbau, kurbeln den Stoffwechsel an und sind wahre Fettverbrenner.

    ... weshalb die Vitamin B, C und E so wichtig sind?

    Diese Vitamine sind echte Schönmacher. Sie schützen die Zellen vor schädlichen freien Radikalen, regen die Neubildung von Kollagen an, den stützenden Fasern des Bindegewebes. Sie stecken vor allem in Brokkoli, Grünkohl, Orangen und Vollkornprodukten und helfen der Haut, straff zu werden.

    Zehn Minuten für mehr Spannkraft

    Macht einen Knack-Po:

    Gymnastik kräftigt das Bindegewebe, bringt die Fettzellen zum Schmelzen.

    1. Legen Sie sich auf den Rücken, und stellen Sie Ihre Füße auf den Ball. Die Beine sind im rechten Winkel, die Knie befinden sich über den Hüften.

    2. Heben Sie den Po, und schieben Sie Ihr Becken so weit wie möglich Richtung Decke. Kehren Sie dann in die Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie die Übung 12-15-mal.

    Strafft die Oberschenkel

    1. Stehen Sie mit hüftbreit auseinandergestellten Beinen. Der Bauch ist angespannt, und die Knie sind leicht gebeugt. Heben Sie den Ball über Ihren Kopf. Die Arme sind gestreckt.

    2. Machen Sie mit dem rechten Fuß einen Ausfallschritt nach vorn, und senken Sie gleichzeitig den Ball auf Brusthöhe. Stoppen Sie für einige Sekunden, wenn Ihr rechtes Knie den 90-Grad-Winkel erreicht hat, und halten Sie die hintere Ferse angehoben.

    Gehen Sie dann in die Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie die Übung 12-15-mal auf jeder Seite. Gymnastikbälle gibt es ab ca. 20 Euro in Sportgeschäften.

Kategorien: