Wunderkind: Baby kommt in Fruchtblase zur Welt

baby fruchtblase zur welt
Die Geburt innerhalb der Fruchtblase ist nicht gefährlich. Das ungeborene Kind konnte über die Nabelschnur ausreichend mit Sauerstoff und Nahrung versorgt werden.
Foto: Screenshot CBS Los Angeles

Glückshaube

Die Geburt eines Babys ist ein unvergesslicher Moment. Ein Moment der Freude und des Wunders. So wie bei folgendem Fall. In den USA ist ein Baby innerhalb der Fruchtblase zur Welt gekommen - in der 26. Schwangerschaftswoche, also drei Monate zu früh.

Möchte man allen frischgebackenen Müttern Glauben schenken, dann ist jede Geburt ein Wunder. Diese Geburt ist ganz sicher eins - ein medizinisches Wunder. „Das war ein Moment, der eine Weile in meiner Erinnerung bleiben wird", erzählt der behandelnde Arzt, William Binder, dem US-Fernsehsender CBS Los Angeles. Und zückte seine Kamera, um den einmaligen Moment der "Glückshabe" (so wird dieses seltene Phänomen genannt) festzuhalten. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Geburt in der Fruchtblase kommt, liegt bei 1:80 000.

Wir sind uns einig: wenn der Begriff Wunderkind auf ein Kind zutrifft, dann auf dieses. „Seit seiner Geburt ist er ein kleiner Kämpfer“, sagte Binder zu CBS Los Angeles. Der kleine Junge ist mittlerweile 10 Wochen alt und darf das Krankenhaus in weniger als 4 Wochen verlassen. Wir wünschen dem Baby alles Gute und werden wie Mutter und Arzt, diese Geburt nicht so schnell vergessen.

Kategorien: