Yoga-Stil: Schlank mit Yogadancing

yoga stil yogadancing b

Foto: © pixeljuice - iStockphoto.com

Diät-News

Von Power Yoga bis Bikram Yoga - die Welt der Asanas könnte gerade nicht vielfältiger sein ! Yoga ist schon längst kein Trend mehr, sondern ein Statement. Jetzt gesellt sich ein neuer Yoga-Stil dazu, der sich vielversprechend anhört - Yogadancing.

Sein Vorteil: Wir können Spaß und Fettverbrennung miteinander verbinden.

Was ist Yogadancing?

In einer Yogadancing-Session setzen Sie vorgegebene, klassische Yoga-Elemente tänzerisch um, was nicht nur den Geist und Körper entspannt, sondern auch mit dem Einsatz von Energie und Lebensfreude die Individualität und Kreativität des Einzelnen fördert.

Für wen ist Yogadancing geeignet?

Nicht nur für Yoga-Einsteiger, sondern auch für erfahrene Yoginis ist dieser Yoga-Stil eine willkommene Abwechslung zum etablierten Angebot.

Wo kann ich Yogadancing ausüben?

Buchbar ist Yogadancing in allen größeren Yoga-Studios. Wer den Yoga-Stil vorerst zu Hause ausprobieren möchte, für den eignet sich die DVD "Dance The Chakras", ca. 16 Euro

Für alle, die den Yoga-Stil schon kennen und sich weiterbilden möchten, bietet der Deutsche Turner Bund bundesweite Möglichkeiten an.

Wie läuft eine Yogadancing-Klasse ab?

Dieser Yoga-Stil vereint fünf Bausteine miteinander. Einfache Schrittfolgen (Yogasteps) werden zu sanfter Musik ausgeführt. Oft wird dieser erste Teil der Stunde mit dem sogenannten "Dance-Free" kombiniert, das heißt die Yogis haben die Möglichkeit sich frei im Raum für sich zu bewegen.

Im zweiten Schritt werden die choreografierten Bewegungsabfolgen (Asanadance) ausgeführt. Diese Bewegungen vereinen die klassischen Yoga-Positionen mit weichen, tänzerischen Elementen, sodass ein kraftvoller Flow entsteht.

Im dritten Schritt - dem Yo-Relax - wird der Schwerpunkt darauf gelegt, den Körper zu beruhigen und auf die bevorstehende Meditationsphase vorzubereiten.

Diese Meditation, auch Mantra Moves genannt, ist die Verschmelzung von Bewegung und Meditation. Der Schwerpunkt liegt hier vor allem auf die Beruhigung des Geistes und die Mobilisierung der mentalen Energien.

Welche Vorteile hat das Training?

* Mehr Beweglichkeit - körperlich und geistig

* Stärkung der Muskulatur, vor allem Bein-, Becken-, Rücken- und Schultermuskulatur

* Verbesserung der Kondition und der Koordinationsfähigkeit

* Stärkung des Immunsystems

* Verbesserter Schlaf

* Mehr innere Ruhe und innerer Fokus

* Mehr Lebensfreude

* Mehr Kreativität

Kategorien: