YouNow: Was ist das eigentlich?

was ist younow

Foto: Screenshot YouNow-Werbevideo "Introducing YouNow" auf YouTube

Ihre Kinder sind totale Fans von YouNow? Wir verraten Ihnen, was das ist

YouNow hier, YouNow da... YouNow ist gerade DER Trend bei den Kindern. Wir verraten Ihnen, was das überhaupt ist und worauf Sie achten sollten.

"Das ist mein Biobuch. Eigentlich sollte ich jetzt darin lernen, aber ich hab grad überhaupt keine Lust. Hahahaha!" Gelangweilte Kinder, die aus ihrem Leben erzählen - meist viel zu viel - das ist YouNow.

Viele träumen davon, berühmt zu sein. Und YouNow scheint Träumenden ein Gefühl davon zu geben.

YouNow ist eine App für Android und iOS. Zudem ist es eine Webseite, mit der man sich über seine Webcam oder Smartphonekamera filmen und beobachten lassen kann. Nutzer dieser Videoplattform setzen sich einfach irgendwo hin und filmen sich. Per Live-Chat werden Fragen von Zuschauern eingeblendet. Das ist wie eine große Pressekonferenz oder ein Fantreffen von zu Hause aus. Die Nutzer beantworten vor der Kamera Fragen wie ein Star, viele der "Fans" machen Komplimente - und dafür muss man nicht mal eine tolle Schaupielerin oder Sängerin sein. Die Leute machen das einfach!

Kein Wunder, dass YouNow in Deutschland zum Trend geworden ist. Allein in den letzten zwei Monaten soll die Zahl der deutschsprachigen Nutzer um 250 Prozent gestiegen sein - so berichtete das Unternehmen gegenüber Spiegel-Online.

Links das Livebild aus dem Kinderzimmer, rechts der Chat mit den Kommentaren und Fragen der Fans

YouNow ist nicht für Kinder gemacht - wird aber hauptsächlich von ihnen genutzt

Ursprünglich gedacht war YouNow für Stars, Musiker, Schauspieler, erfolgreiche YouTuber, die leichter mit ihren Fans in Kontakt treten möchten. Oder auch für noch eher unbekannten Talente, die über YouNow entdeckt werden könnten.

Aber irgendwie hat sich das Ganze verselbstständigt und der größte Teil der YouNow-Nutzer sind Jugendliche. Die Seite darf zwar eigentlich niemand unter 13 Jahren nutzen, so sagen es die AGB, doch wenn man sich ein wenig durch das Portal geklickt hat, kommen schnell Zweifel darüber auf, wer sich wirklich daran hält. Die Anmeldung auf YouNow erfolgt über den Facebook-, Twitter- oder Google-Account, bei dem das Geburtsdatum frei gewählt werden kann.

Mehr über die Gefahr für Kinder durch YouNow >>

YouNow: Darum tappen Kinder so leicht in die Falle

YouNow, Snapchat und Co. - So sperren Sie Apps für Kinder

YouNow: Jetzt auch noch rechtliche Probleme für die User

Kategorien: