Drogerien im TestZDF testet dm, Rossmann und Müller: Welche Drogerie ist am besten?

dm, Müller, Rossmann: Welche Drogerie schneidet am besten ab?
dm, Müller, Rossmann: Welche Drogerie schneidet am besten ab?
Foto: dm / Müller / Rossmann
Inhalt
  1. Preis: Welche Drogerie ist am günstigsten?
  2. Qualität: Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?
  3. Gesundheit: Sind die Produkte verträglich?

Das ZDF hat Deutschlands führende Drogerien getestet. Auf dem Prüfstand standen Rossmann, dm und Müller – welche Drogerie schnitt am besten ab?

Müller, dm und Rossmann gehören zu den Marktführern unter den Drogerien in Deutschland. Sie alle bieten ähnliche Produkte an – von Windeln über Duschgel bis zu Kosmetik- und Diätprodukten. Doch welche Drogerie ist am besten? Dieser Frage ist das Magazin ZDFzeit in seiner letzten Sendung auf den Grund gegangen.

Untersucht wurden verschiedene Produkte, der Fokus lag jedoch auf den Eigenmarken der drei Drogerien. Dabei ging es nicht nur nach dem Preis, sondern auch um die Qualität und die gesundheitlichen Auswirkungen der Produkte von dm, Rossmann und Müller.

 

Preis: Welche Drogerie ist am günstigsten?

Im Test wurden mehrere vergleichbare Produkte in den drei Drogerien eingekauft. Der Endpreis unterschied sich dabei letztendlich nur um zwei Euro. Die Kosten bewegten sich alle in einem Rahmen von 36 bis 38 Euro, wobei dm am teuersten und Müller am günstigsten abschnitt.

Als Sieger entschieden sich die Tester von ZDF trotz ähnlicher Preislage schließlich für Müller, da der Drogeriemarkt gleichzeitig das größte Produktangebot aufweist.

 

Qualität: Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?

In puncto Qualität nahmen die Tester Windeln und Spülmittel unter die Lupe.

Explizit wurden die Eigenmarken „Blink“ von Müller, „Domol“ von Rossmann und „Denk mit“ von dm getestet. Alle fielen auf ihre Art positiv auf – „Blink“ aufgrund besonders guter Säuberung, „Domol“ wegen weniger Duftstoffe und „Denk mit“ mit besonderer Ergiebigkeit.

Dazu wurde eine Dermatologin hinzugezogen, die die Hautfreundlichkeit bewertete. Hier schnitt das Produkt „Domol“ von Rossmann am besten ab.

Im Video: Bei Rossmann gibt es jetzt Medikamente

 

 

Als Zweites wurden Windeln getestet – und zwar die Produkte „Beauty Baby“ von Müller (3,99 Euro), „Baby Love“ von dm (5,75 Euro) und „Babydream“ von Rossmann (5,49 Euro).  Zuerst wurden die Windeln ins Labor geschickt, mit positiven Ergebnissen: In keinem Produkt konnten Formaldehyd oder Farbstoffe nachgewiesen werden.

Eine weitere erfreuliche Nachricht: Zudem konnte festgestellt werden, dass sich die Eigenmarken in der Qualität nicht wesentlich von teuren Markenprodukten unterscheiden.

In der zweiten Runde wählte das ZDF die Zielgruppe selbst als Tester aus: Mütter bewerteten die Windeln von dm am besten. Negativ fiel hingegen das Produkt von Rossmann auf – die Windeln hielten nicht dicht.

 

Gesundheit: Sind die Produkte verträglich?

In der Kategorie Gesundheit mussten sich Shampoos und Diätpulver unter Beweis stellen.

Getestet wurde „Fit&Vital“ von Müller (4,99 Euro), „Das gesunde Plus“ von dm (5,95 Euro) und die „Well mix Diät“ von Rossmann. Hinsichtlich der Abnehmprodukte wurden sich die Tester schnell einig: Die Getränke sind weder besonders gesund – insbesondere aufgrund des hohen Zuckergehaltes-  und wie man sich daraufhin bereits denken kann, noch langfristig effektiv. Zwar nahmen die Testerinnen tatsächlich ab, allerdings alles andere als gesund. Experten raten daher von einem dauerhaften Konsum ab, da es zu Mangelerscheinungen kommen kann.

Besser ist eine ausgewogene Ernährungsumstellung: 7 kleine Alltagsveränderungen, die uns das Abnehmen erleichtern

Bei den Shampoos entschieden sich die Tester für die Naturkosmetikmarken „Terra naturi“ von Müller (1,95 Euro), „Alverde“ von dm (1,95 Euro) und „Alterra“ von Rossmann (1,99 Euro) und ein Markenprodukt von "Weleda" für 6,95 Euro.

Auch hier konnten im Labor keine Schad- und Duftstoffe nachgewiesen werden. Als Fazit wurde gezogen, dass Qualität nicht immer teuer sein muss – das Shampoo von Müller schnitt beispielsweise besser als die Markenprodukte ab.

Abschließend wurden die Drogerien zusätzlich auf die Arbeitsbedingungen und den Service getestet. Positiv fiel die übertarifliche Bezahlung bei dm auf, negativ die strenge Abrechnung der Arbeitszeiten bei Müller.  In Hinblick auf den Service schnitten alle Drogerien sehr gut ab.

So lautet auch das Fazit der Sendung:  Alle Drogerien konnten in unterschiedlichen Kategorien punkten. Der Konkurrenzkampf von Müller, dm und Rossmann zeigt sich in niedrigen Preisen, von denen die Kunden jedoch nur profitieren, die Qualität muss darunter - bis auf einige Ausnahmen - nicht leiden.

Und wie sieht es bei den Discountern aus? Aldi, Lidl & Co.: Welcher Discounter ist der günstigste?

 

Kategorien: