Zoella: Ghostwriter stecken hinter ihrem Mega-Erfolg

zoella ghostwriter
Girl Offline! Zoella geht jetzt erst mal auf Digital Detox
Foto: Getty Images

Zoe Sugg nimmt sich ein paar Tage Internet-Pause

Mit ihrem Debütroman "Girl Online" knackte die 24-jährige Erfolgsbloggerin "Zoella" alle Rekorde. Jetzt kam raus, dass hinter ihrem Erstlingswerk ein preisgekröntes Ghostwriter-Team steckt. Wie Zoe Sugg auf die Vorwürfe reagierte.

Der Erfolg von Internet-Stars beruht vor allem auf Vertrauen. Denn Fans erwarten von ihren Lieblings-Bloggern und -Vloggern echte Meinung, individuelle Ideen und ganz viel Persönlichkeit. Genau das unterscheidet sie ja überhaupt von konventionellen Medien. Blöd, wenn dann bei einer der ganz Großen, nämlich UK-Superbloggerin Zoella , rauskommt, dass ihr Erfolgsroman "Online Girl" gar nicht von ihr stammt, sondern von einem Ghostwriter geschrieben wurde. Auch der Verlag "Penguin" bestätigte, dass der YouTube-Star das Buch "nicht selbst geschrieben" habe.

"Um ganz genau zu sein, hat Zoe Sugg das Buch 'Girl Online' nicht allein geschrieben", sagte ein Sprecher des Verlags gegenüber "The Sunday Times". "Als Verleger ist es unsere Aufgabe, die besten Talente zu finden und ihnen dabei zu helfen, ihre Geschichte zu erzählen und sie mit den Lesern zu verbinden." Der Verlag "Penguin" soll dafür gleich ein ganzes Ghostwriter-Team für "Girl Online" engagiert haben. Darunter: die preisgekrönte Autorin Siobhan Curran.

Auch Zoe Sugg äußerte sich schon zu den Vorwürfen. "Die Geschichte und die Charaktere" seien ihr Werk. Weiter sagt sie: "Danke für all das positive Feedback zu 'Girl Online' und an alle Zweifler da draußen, natürlich hat mir das Editorial-Team bei Penguin bei meiner Story geholfen. Jeder braucht Hilfe, wenn er etwas Neues ausprobiert."

Zudem verkündete Vloggerin Zoe Sugg, Künstlername Zoella, heute bei Twitter, dass sie sich ein paar Tage Auszeit vom Internet nehme. "Es vernebelt mir die Sinne", schreibt die 24-Jährige. "Habt bis Weihnachten noch Geduld mit mir. Vielen Dank für eure Unterstützung." Ihre über 2,6 Millionen Follower reagierten überwiegend mit Verständnis und Zuspruch.

"Girl Online" knackte vor einigen Tagen den All-Time-Rekord bei den Buchverkäufen eines Debütromans, allein in den ersten sieben Tagen gingen 78.109 Exemplare über die Ladentheke. Diese Zahl ist mehr als fünfmal höher, als bei EL James' "Fifty Shades of Grey" oder den "Harry Potter"-Roman von JK Rowling.

Kategorien: