LifehackZum Schneiden Brot mit der Unterseite nach oben legen

Brot schneiden leicht gemacht: verkehrt herum
Brot schneiden leicht gemacht - vorausgesetzt, es liegt auf dem Kopf
Foto: iStock

Oft scheitern wir beim Brotschneiden, wenn die Kruste knusprig oder ungleichmäßig ist. Drehen wir das Brot herum, läuft's dagegen wie geschmiert.

Zu gern ordern wir beim Bäcker: "Das Brot bitte geschnitten". Mit einem tränenden und einem lachenden Auge hören wir den Bäcker dann antworten: "Das geht leider nicht, das Brot ist ganz frisch!" Das spricht zwar für den Bäcker. Heißt aber auch: Wir müssen zu Hause selbst die Scheiben schneiden. Und damit ist es so eine Sache.

Viel zu oft rutschen wir an der unregelmäßigen Kruste ab, die Scheiben sind alles andere als gleichmäßig. Entweder sind sie zu dick oder zu dünn, sie sind schief und unpraktisch. Was also tun?

Der ultimative Brot-Lifehack, den kaum einer kennt: Das Laib mit der Unterseite nach oben auf das Schneidebrett legen. So lässt es sich leichter schneiden, die Scheiben werden gleichmäßig dick.

Warum funktioniert es so abartig gut? Weil die untere Seite des Brotes glatt ist! So einfach ist es. Kleiner Zusatz-Tipp: Beim Brotschneiden gilt pro Schnitt ein Zug - dann klappt's auch mit den Scheiben :-)

(ww7)

 

Kategorien: