USA16 Monate altes Baby stirbt an verabreichten Drogen - Eltern wurden jetzt verurteilt

Dieser unglaubliche Vorfall ereignete sich bereits im Sommer 2017: Joshua Essad und Sara Loth gaben ihrer 16 Monate alten Tochter die Droge Carfentanyl. Das Kind starb an einer Überdosis. Die Eltern wurden nun verurteilt. 

Joshua Essad und Sara Loth gaben ihrer einjährigen Tochter im Juli 2017 die Droge Carfentanyl. Die Wirkung des Opiods ist 5000 Mal stärker als die von Herion und 10.000 Mal so stark wie Morphium. Das Kind starb in einem Krankenhaus an der Überdosis. Der 32-jährige Vater und die 31-jährige Mutter wurden wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Die Staatsanwälte wiesen die Klage zurück, da die Eltern Schuldgefühle äußerten.

Carfentanil: Baby stirbt an verabreichten Drogen - Eltern wurden jetzt verurteiltiStock

 

Haftstrafe für die Eltern

Das Urteil, das vor einigen Tagen in Youngstown (Ohio) fiel, wirkt in Anbetracht der Tat ziemlich mild: Dem Paar drohten bis zu 14 Jahre Haft - Joshua Essad wurde zu vier Jahren Gefängnis verurteilt, Sara Loth zu zwei Jahren. Essad bekam zwei Jahre mehr, da er mit der kleinen Isabell zum Tatzeitpunkt alleine gewesen und bereits wegen Drogendelikten vorbestraft war. Loth stand zum Todeszeitpunkt der Tochter unter dem Schmerzmittel Buprenorphin, das ihr von Ärzten verschrieben wurde. 

Das Paar hat vier weitere Kinder - eines wurde kurz nach dem Tod der Tochter geboren. 

Carfentanyl (auch Carfentanil) ist in den USA weit verbeietet. Im Bundesstaat Ohio starben im August 2015 52 Menschen und an einem einzigen Tag im September 2016 sieben Menschen an dem gefährlichen Opium. 

Weiterlesen:

>>> Carfentanyl in NRW gefunden

Kategorien: