Mütter unter sich18 fiese Sätze, mit denen Mütter andere Mütter nerven

"Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf" wusste schon Thomas Hobbes. Auf die Spitze treiben es Mütter untereinander - mit diesen 18 Sätzen.

20 fiese Sätze, mit denen Mütter andere Mütter nerven
Jede Mutter erzieht ihr Kind anders - ein explosives Thema bei Mama-Treffen
Foto: iStock

 

"Du weißt aber schon, dass du das Kind damit total verziehst?!"

>> Nein, das tue ich nicht. Zwischen "verziehen" und "verwöhnen" ist ein großer Unterschied. Und ich tue meinem Kind gerne etwas Gutes - weil ich es vom ganzen Herzen liebe. Du verstehst?!

 

"Also mein Kind würde so etwas niemals tun...!"

>> Neeeeeee...schon klar. Dass du gerade mit diesem Satz einen gravierenden Erziehungsfehler machst, ist dir aber nicht klar, stimmt's?

 

"Du solltest dein Kind auf ADHS testen lassen..."

>> Ach, bist du jetzt zur Hobby-Psychologin mutiert? Mein Kind ist kerngesund und voller Energie - das gehört zur Kindheit einfach dazu.

 

"Du willst jetzt noch ein Kind?! Willst du nicht erstmal wieder etwas für die Gesellschaft tun und wieder arbeiten gehen?"

>> "Für die Gesellschaft"?! Also sind Kinder - im Hinblick auf die Demografie - deiner Meinung nach für die Gesellschaft bedeutungslos?

 

"Jetzt wirst du also zur Hausfrau und Glucke? Na wenn's dir ausreicht..."

>> Jede Mutter soll selbst entscheiden, ob sie ein, zwei oder drei Jahre in Elternzeit geht. Und ja: Für diesen von mir selbst ausgewählten Zeitraum reicht es mir tatsächlich aus! Noch Fragen?

 

"Also ich würde mein Kind nicht so früh in die Kita schieben. Dafür liebe ich es viel zu sehr..."

>> Verstehe...also arbeitende Mütter lieben ihre Kinder nicht, oder was? Es ist also kein Liebesbeweis, für das Kind finanziell vorsorgen zu wollen und dem Kind eine schöne Kindheit zu bieten? Zumal Kinder, die früh in Kitas "geschoben" werden, Studien zufolge später besser sozialisiert sind. Würde deinem Kind auch mal gut tun... ;-)

 

"Ach, ihr anderen Mütter habt es ja so gut..."

>> Ähm...ja...? Ich denke, wir haben den gleichen Stress wie du, die gleichen Probleme, die gleichen Auseinandersetzungen mit unseren Kindern wie du. Also spiel unsere Leistung nicht so runter, sondern arbeite deine besser aus!

 

"Wieso hast du überhaupt ein Kind bekommen, wenn du so schnell wieder arbeiten gehen willst?!"

>> Ach weißt du...das ist meine Entscheidung. Es ist mein Leben. Wenn ich weiter zu Hause bleiben würde, würde es wohl heißen, ich sei ne Glucke. So bin ich also eine Rabenmutter...schon klar...

 

"Dein Kind ist halt anders als meins..."

>> Ja. Weil alle Kinder unterschiedlich sind. Nicht besser, nicht schlechter. Spar dir den mitleidigen und / oder vorwurfsvollen Tonfall, als würdest du sagen wollen, dass dein Kind "besser" ist als meins. Das ist es nämlich nicht.

 

"Und jetzt fängt also dein wochenlanger gratis Urlaub an? Du hast es gut..."

>> Den Mutterschutz als "Urlaub" zu bezeichnen ist höchst interessant. Vor allem, weil angeschwollene Füße, Rückenschmerzen, Übelkeit und Stimmungsschwankungen sich so wenig nach Urlaub anhören.

 

"Wie du meinst...ist ja dein Kind..."

>> Richtig erkannt! Es ist mein Kind. Damit wäre alles gesagt, oder? Dann brauchst du jetzt auch nicht mehr weiter zu reden und mir Ratschläge zu geben, wie ich dieses meine Kind erziehen soll!

 

"Ja, das hat sich meiner wohl von deinem Kind abgeguckt..."

>> Das gilt selbstverständlich nur für die negativen Dinge. Wenn du so eine viel bessere Mutter bist als ich, dann solltest du vielleicht deinem Kind beibringen, sich keine "schlechten" Dinge von meinem Kind abzugucken...?

 

"Also ein bisschen mehr Respekt würde deinem Kind ja nicht schaden..."

>> ...dir übrigens auch nicht...

 

"Mein Kind geht jetzt in einen Sportverein. Da lernt man Zuhören. Würde deinem Kind auch gut tun..."

>> Hast du was gesagt?

 

"Es liegt ja an dir, ob dein Kind durchschläft..."

>> Genau...wenn etwas nicht perfekt läuft, sind zur Not die Mütter Schuld. Als ob das Kind ein Roboter wäre und wir ihn programmieren würden. Tut mir leid, aber mein Kind ist ein menschliches Wesen. Ich kann es nicht zum Schlafen zwingen. Einige Kinder schlafen schneller durch als andere - das können Mütter herzlich wenig beeinflussen.

 

"Du wirst schon sehen, was du davon hast..."

>> Ähm...weil du eine Wahrsagerin bist? In die Zukunft schauen kannst? Miss Allwissend bist? Und tschüss!

 

"Ach so, du hattest einen Kaiserschnitt..."

>> Ja, den hatte ich. Und ich habe mich dazu bewusst entschlossen. Es ist mein Körper, meine Entscheidung. Und nein, ich habe deswegen keine weniger enge Bindung zu meinem Kind als Mütter, die auf natürlichem Weg geboren haben. Auch ein Kaiserschnitt ist kein Ponyhof.

 

"Da du jetzt Hausfrau bist, solltest du gut auf deinen Mann aufpassen. Bist ja jetzt von ihm abhängig..."

>> Da ich jetzt Hausfrau bin?! Soll das heißen, dass es dir als Berufstätige egal wäre, wenn dein Mann dich verlassen oder betrügen würde? Interessanter Zusammenhang...

 

"Noch ein Baby? Habt ihr keine anderen Hobbys?"

>> Es gibt schlimmere Hobbys als Sex. Das verstehen aber nur diejenigen, die welchen haben...

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

 

(ww7)

Kategorien: