Coole Socke!?238 km/h: Rentnerin (79) nachts in Porsche geblitzt!

Nachts auf der freien Autobahn mit 238 km/h in einem Porsche geblitzt werden: das kann teuer werden. Eine Rentnerin (79) hat es in Belgien getroffen.

Rentnerin in Porsche geblitzt
Mit einem Porsche über die freie Autobahn düsen: ein Traum vieler Männer - und einiger Seniorinnen
Foto: iStock

Diese (zweifache) Omi steht auf Vollgas! Auf einer belgischen Autobahn ist eine 79-jährige Porsche-Fahrerin mit 238 Kilometer pro Stunde (nach Toleranzabzug 223,72 km/h) von der Polizei erwischt worden. Als Begründung gab die Dame Schlafprobleme an: Weil sie nicht einschlafen konnte, wollte sie noch eine Runde mit dem Auto drehen.

 

Seniorin ist 120 km/h zu schnell gefahren

Blöd nur, dass auf belgischen Autobahnen nur 120 km/h erlaubt sind - die Rentnerin fuhr allerdings fast doppelt so schnell! Warum auch schleichen mit einem Porsche Boxter GTS. Klar, ein Porsche ist nicht zum Parken da, aber hier hat es die Gute eindeutig übertrieben. 

Zudem gab die Rentnerin aus La Louvière an, nicht bemerkt zu haben, dass sie so schnell unterwegs war.

Trotzdem musste sie eine saftige Geldstrafe zahlen: 1.200 Euro wurden fällig - und 45 Tage lang Fahrverbot. Zum Vergleich: Wäre sie in Deutschland dermaßen gedüst, wären zwar "nur" 633,50 Euro fällig, dafür aber auch 2 Punkte in Flensburg und gewaltige 3 Monate Fahrverbot!

Ob die hohe Geldstrafe einer Porsche-Fahrerin weh tut? Man weiß es nicht. Hoffentlich düst sie in 45 Tagen nicht wieder fröhlich über die Autobahn. Der Boxter GTS kann nämlich bis zu 280 km/h schnell fahren...

 

(ww7)

Kategorien: