Mond-Rituale

5 Dinge, die du in der Nacht des Supermondes tun solltest

Bald ist es so weit: Am 14. November zeigt sich der Mond von seiner besten Seite und leuchtet ganz besonders hell.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

'Supermond' nennt sich das Phänomen, bei dem der Mond in seiner Vollmondkonstellation die ernächste Position erreicht hat und deshalb so groß erscheint, das man den Eindruck hat, ihn direkt berühren zu können. 

Weil der Mond auf uns auf der Erde maßgeblichene Einfluss hat (Ebbe, Flut und denkt mal an eure Schlafstörungen bei Vollmond...), eignet sich die Nacht des Supermondes perfekt für so manches Ritual. Welche das sind, seht ihm Video.