Tut gut!5 Gründe, warum Yoga einfach super ist

Yoga pusht Deinen Lifestyle
Foto: Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu

Yoga gibt uns ein gutes Körpergefühl. Das ist uns mittlerweile bekannt. Aber was kann das Training noch für unseren Körper und Geist bewirken? Hier kommen fünf gute Gründe, warum wir alle mehr Yoga machen sollten. 

1. Mehr Geduld im Alltag

Menschen, die regelmäßig Yoga machen, können sich oft viel besser dem Moment hingeben. Sie sind ausdauernder in Situationen, aus denen manch anderer aufgrund von aufsteigender Ungeduld gerne flüchten würde. Sie setzen sich eher mit dem Moment auseinander, als gleich die Flinte ins Korn zu schmeißen. Oftmals kann Yoga auch ein Wundermittel bei Schlafstörungen sein.

2. Bessere Konzentration

Im hektischen Alltag fällt es vielen Menschen schwer, sich auf eine Situation zu konzentrieren, denn aus vielen Ecken winkt Ablenkung. Das führt dazu, dass wir Aufgaben, die wir schaffen müssen, nicht gut erledigen können. Yoga zielt darauf ab, dass Du lernst, Dich zu fokussieren, indem Du die Augen schließt und Dich auf Deinen Atem konzentrierst. In Momenten, in denen Dir Deine Konzentration abhandenkommt, kannst Du Dich daran erinnern und das Gelernte aus dem Yogakurs im Alltag anwenden.

3. Gestärktes Selbstvertrauen

Yoga ist in vielerlei Hinsicht ein Booster für Dein Selbstvertrauen. Du stärkst nicht nur Kraft, Ausdauer und Konzentration, sondern wächst auch an den stetigen Verbesserungen, die Du in der Praxis machst. Du nimmst durch das Yogatraining eine andere, aufrechtere Haltung ein, was auch auf Dein Umfeld selbstbewusst wirkt. 

4. Geschärfte Intuition

In der Hektik des Alltags und in einer Welt, die von Rationalität geprägt ist, hören wir leider nur noch viel zu selten auf unsere Intuition. Yoga ist meditativ und hilft dabei ruhig zu bleiben - auch in Situationen, die uns Stress bereiten. Wir sind fähiger in uns hinein zu hören und eine Entscheidung zu treffen, die unser Innerstes berücksichtigt.

5. Ausgeglichener Hormonhaushalt

Yoga bringt Dich und auch Deine Hormone ins Gleichgewicht. Die Drüsen des endokrinen Systems, dessen Aufgabe es ist, Hormone im Körper abzusondern, sorgen für diesen Effekt. Du forderst diese besonderen Drüsen jedes Mal, wenn Du Deine Übungen ausführst. Die sogenannte Kindspose hat z. B. eine sehr beruhigende Wirkung auf die Nebennieren, die eine Reihe von Hormonen wie Cortisol (Stresshormon) absondern.

Kategorien: