Zum Nachkochen6 fantastische Flammkuchenrezepte

Kürbis, Äpfel, rote Zwiebeln, der Flammkuchen bietet jede Menge leckere Variationsmöglichkeiten! Probiere jetzt diese sechs tollen Flammkuchenrezepte aus und schmecke selbst, wie vielseitig das Gericht sein kann. Viel Spaß beim Schlemmen!

Inhalt
  1. Das Flammkuchen-Basis-Rezept
  2. Der beste Tipp für den perfekten Flammkuchen
  3. Flammkuchen mit Tomaten und Ziegenkäse
  4. Variante mit Sour Creme und Frühlingszwiebeln
  5. Vegeratisches Flammkuchenrezept
  6. Süßes Flammkuchenrezept mit Kürbis und Feigen
  7. Das traditionelle Rezept nach Elsässer Art
  8. Exotisches Flammkuchenrezept: Äpfel und Minzpesto

Flammkuchen sind ein herrliches Gericht für die herbstliche Jahreszeit. Wie haben ein paar richtig leckere Variationen der „deutschen Pizza“ , wie die Elsässer Spezialität in Amerika genannt wird, für euch zusammengestellt. Von traditionellen Belegen bis hin zu neuen Ideen wie einem Minzpesto oder der zart schmelzenden Kombination auf Kürbis und Feigen, ist bei diesen Flammkuchenrezepten für jeden etwas dabei.

Auch toll im Herbst: Kürbissuppe - Vom Klassiker zum Exoten in sechs Kürbis-Rezepten

 

Das Flammkuchen-Basis-Rezept

Das Grundrezept für den Flammkuchen bleibt immer gleich.

Zutaten für zwei Flammkuchen:

  • 200 g Mehl 
  • 3 EL Öl 
  • 1 Eigelb 
  • eine Prise Salz 
  • 100 ml Wasser

Zubereitung des Flammkuchenteigs:

  1. Für den Teig einfach das Mehl, 2 EL Öl, Eigelb, Salz und Wasser zu einem glatten Teig verkneten und zu einer Kugel formen.
  2. Diese nun mit dem restlichen Öl bestreichen und in Folie gewickelt bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Nach dem Ruhen den Teig noch einmal ordentlich durchkneten, halbieren und auf einer bemehlten Fläche mit einem Nudelholz schön dünn zu Fladen ausrollen.
  4. Den Ofen auf 240 Grad oder 220 Grad Umluft vorheizen und ans Belegen machen.
 

Der beste Tipp für den perfekten Flammkuchen

Wirklich gut schmeckt ein Flammkuchen, wenn er warm und knusprig aus dem Ofen kommt. Darum ist es wichtig, dass du nur wenige zusätzliche Zutaten verwendest und den Flammkuchen hauchzart mit ihnen belegst. Sonst wird die Angelegenheit schnell matschig. 

Bon Appétit: herzhafte und süße Flammkuchen

     

    Flammkuchen mit Tomaten und Ziegenkäse

    Zutaten:

    • ½ Schalotte 
    • 1 paar Zweige frisches Rosmarin 
    • 200 g Kirschtomaten 
    • 125 g Ziegenfrischkäse 
    • 100 g Crème Fraîche

    Zubereitung:

    1. Den ausgerollten Teig dünn mit Crème Fraîche bestreichen, die Kirschtomaten halbieren und ebenfalls auf den Teig geben
    2. Nun den Ziegenfrischkäse in großen Klecksen über den Tomaten verteilen
    3. einige Nadeln Rosmarin darüber geben und die Flammkuchen für ca. 8-10 Minuten in den Ofen geben.
     
     

    Variante mit Sour Creme und Frühlingszwiebeln

    Zutaten:

    • 2 Frühlingszwiebeln 
    • 100 g Sour Creme 
    • Thymian 
    • Salz & Pfeffer

    Zubereitung:

    1. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden, den ausgerollten Teig dünn mit Sour Creme bestreichen und mit den Frühlingszwiebeln belegen.
    2. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und die Flammkuchen für ca. 8-10 Minuten in den Ofen geben.
     
     

    Vegeratisches Flammkuchenrezept

    Zutaten:

    • 1 rote Zwiebel
    • Grüne Peperonis 
    • 3 Tomaten
    • 100 g Crème Fraîche

    Zubereitung:

    1. Den Teig dünn ausrollen und mit Creme Fraiche bestreichen
    2. Eine tote Zwiebel schälen und mit einer Gemüsereibe in dünne Streifen schneiden.
    3. Die Tomaten halbieren, das wässrige Innere herausnehmen und die Tomaten in kleine Würfel schneiden.
    4. Den Flammkuchen mit Peperoni und Tomatenwürfeln belegen und die Flammkuchen für ca. 8-10 Minuten im Ofen backen.
     
     

    Süßes Flammkuchenrezept mit Kürbis und Feigen

    Zutaten:

    • 200 g geputzer Hokaido 
    • 100 g Feta 
    • 2 Feigen 
    • getrockneter Thymian 
    • 1 Becher Saure Sahne
    • Salz und Pfeffer zum Würzen

    Zubereitung:

    1. Den Teig gut einmehlen und dünn ausrollen, mit der sauren Sahne bestreichen.
    2. Den Hokaido am besten mit einem Gemüseschäler dünn abhobeln und auf dem Flammkuchen verteilen.
    3. Die Feigen aufschneiden und den Feta zerrupfen, getrockneten Thymian, Salz und Pfeffer darüber geben und für ca. 8-10 Minuten Ofen backen.
     
     

    Das traditionelle Rezept nach Elsässer Art

    Zutaten:

    • 1 Gemüsezwiebel
    • 125 g Frühstücksspeck 
    • 100 g Crème Fraîche

    Zubereitung:

    1. Crème Fraîche auf beiden Teigfladen verstreichen.
    2. Die Gemüsezwiebel in feine Ringe schneiden und den Speck würfeln.
    3. Nun Zwiebelringe und Speckwürfel auf den Flammkuchen geben und etwa 8-10 Minuten im Ofen backen.

    Hilfreich: Das Schritt-für-Schritt-Rezept für den Elsässer Flammkuchen mit Bildern

     

    Exotisches Flammkuchenrezept: Äpfel und Minzpesto

    Zutaten:

    • 2 Äpfel (z.B. Boskop) 
    • 100 g Schmand 
    • 2 TL Honig 
    • ½ TL Zimt
    • Für das Pesto: 10 Minzblättchen 2 El gehackte Mandeln 3 EL Ahornsirup ½ TL Zitronensaft

    Zubereitung:

    1. Alle Zutaten für das Pesto in einem Standpixer pürieren.
    2. Äpfel klein schneiden und in einer Zuckerzimtmischung wälzen Schmand, Honig und Zimt verrühren und auf den ausgerollten Flammkuchen streichen.
    3. Die Apfelscheiben und das Minzpesto dazu geben und den Flammkuchen für 8-10 Minuten backen.
     
    Kategorien: