17.000 Euro Schaden82-Jährige verwüstet ihre Nachbarschaft bei einer wilden Autofahrt

Eine 82 Jahre alte Autofahrerin hat am vergangenen Freitagabend mit ihrem Auto einen Schaden von rund 17.000 Euro in ihrer Nachbarschaft in der Stadt Lübeck verursacht.

82-Jährige verwüstet ihre Nachbarschaft bei einer wilden Autofahrt
Nichts konnte die 82-jährige Fahrerin aufhalten. Nichts einmal ein Verkehrszeichen inklusive Betonfundament.
Foto: iStock

Alles beginnt damit, dass die Seniorin versucht, ihren Fiat Bravo - ohne das Wagenlicht einzuschalten - zwischen anderen geparkten Autos und einer Grundstücksmauer hindurchzuquetschen. Dabei befindet sie sich nicht auf der Straße, sondern auf dem Gehweg!

Durch das waghalsige Manöver werden drei der parkenden Fahrzeuge sowie wahrscheinlich auch das Auto der 82-Jährigen beschädigt. Doch die Fahrerin hält das nicht auf.

Sie fährt weiter (ohne das Licht einzuschalten) und stößt dann auf der Straße mit einem ihr entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Auch nachdem sie einer weiteren Kollision nur knapp entgehen kann, stoppt die Seniorin nicht. Sie fährt nun auf dem Grünstreifen weiter.

Dort gabelt sie einen Feldstein auf, den sie 20 Meter mit sich schleift. Außerdem nietet sie noch ein Verkehrszeichen um. Dieses schleift sie inklusive Mast und Betonfundament ebenfalls mit. Immer noch kann nichts die Fahrerin aufhalten. 

Es ist schließlich ein Blumenkübel, der die 82-Jährige stoppt und ihre Tour der Verwüstung beendet.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf 17.000 Euro für die vier Unfälle. Die Fahrerin selbst erleidet überraschenderweise keine einzige Verletzung. Ihren Führerschein übergibt sie den Polizeibeamten direkt vor Ort. 

Die einzige Frage, die da noch bleibt: Wie konnte ihr Auto das so lange mitmachen?

 

In diesem Video gibt es ein paar Pflegetipps für dein Auto. Vielleicht hält es dann so lange wie der Fiat Bravo der Seniorin... ;)

 

(ww8)

Kategorien: