Beziehung9 Dinge, die du nie für einen Mann machen solltest

Auch wenn du den Mann in deinem Leben wirklich magst, es gibt Dinge, die du niemals für ihn tun solltest.

Natürlich tut man sich in einer Beziehung gerne auch mal gegenseitig etwas Gutes, aber das heißt noch lange nicht, dass du seine Putzfrau oder Haus- und Hofdame bist. Außerdem zählen seine Interessen auf keinen Fall mehr als deine eigenen. Daneben gibt es noch viele andere Dinge, die du dir von einem Mann nicht gefallen lassen solltest beziehungsweise die du nie für einen Mann machen solltest. Wir haben 7 Dinge für dich zusammengestellt.

 

1. Seine Wäsche waschen

Gerade, wenn ihr nicht zusammen wohnt, bist du definitiv nicht für seine Wäsche zuständig. Genauso wenig bist du dazu verpflichtet, für ihn zu putzen. Und auch wenn ihr zusammen lebt, folgt daraus nicht zwangsläufig, dass du jetzt für seine Wäsche zuständig bist. Klar ist es sinnvoll, seine Wäsche zusammen zu waschen. Aber das könnt ihr euch ja schön aufteilen.

 

2. Dich operieren lassen

Er wünscht sich, dass du größere Brüste hast? Schön für ihn. Das bedeutet noch lange nicht, dass seine Wünsche ausschlaggebend dafür sind, ob du deinen Körper operativ verändern lässt. Du ganz allein hast diese Entscheidung zu treffen.

 

3. Deine eigenen Freunde vernachlässigen

... denn du hast ja jetzt einen Mann an deiner Seite und seine Freunde. Das ist ein echtes Unding! Niemals solltest du deinen eigenen Freunden, die du in der Regel schon viel länger kennst, für einen Mann den Rücken kehren. Sollte es mit IHM nicht funktionieren, sind deine Freunde dann womöglich auch nicht mehr zur Stelle.

 

4. Sex ohne Kondom haben, bevor ihr euch beide untersuchen lassen habt

Nein, man sieht nicht jedem Menschen jede (Geschlechts-)Krankheit an der Nasenspitze an. Darum ist es wichtig, mit Kondom zu verhüten, wenn du dir nicht zu 100 Prozent sicher sein kannst, ob dein Sex-Partner wirklich gesund ist. Die beste Lösung: Ihr lasst euch beide vom Arzt untersuchen. So fällt es leichter.

 

5. Für ihn eine Diät machen

Zwar ist eine solche Veränderung nicht so tief greifend wie eine Schönheitsoperation, aber es geht in die gleiche Richtung. Wenn du Gewicht verlieren und fitter werden möchtest, ist das deine Entscheidung. Die Meinung des Mannes an deiner Seite sollte nicht ausschlaggebend dafür sein, ob du Gewicht verlieren möchtest.

 

6. Dir ein Partner-Tattoo stechen lassen

Wir alle kennen so eine Geschichte: Mann und Frau verlieben sich Hals über Kopf ineinander, glauben, dass sie für immer zusammenbleiben und lassen sich mal eben ein Partner-/Liebes-Tattoo stechen. Meistens bleibt von solchen Paaren dann irgendwann nur noch das Tattoo übrig, das du entweder für immer behältst oder aber auf schmerzhafte Weise für gutes Geld entfernen lässt. Das ist es definitiv nicht wert.

 

7. Deine eigenen Interessen vergessen

Bevor du ihn kanntest, warst du immer unterwegs, hast viel unternommen und bist verschiedenen Hobbys nachgegangen? Jetzt verbringst du deine Zeit nur noch mit ihm und widmest dich Sachen, die ihm mehr gefallen als dir? Keine gute Idee. Es ist wichtig, dass jeder Partner in einer Beziehung auch noch seine eigenen Interessen hat. Klar, wollt ihr gerade am Anfang so viel Zeit wie möglich miteinander verbringen. Aber dabei dürfen die Sachen, die du gerne machst, nicht in Vergessenheit geraten.

 

8. Deine eigene Privatssphäre aufgeben

Er muss ständig alles von dir wissen und zum Beispiel immer deinen Aufenthaltsort kennen? Dann verweise ihn in seine Schranken. Du bist ihm nicht 24 Stunden am Tag Rechenschaft darüber schuldig, was du gerade tust und warum.

 

9. Deine Familie für ihn aufgeben

Sollte er sich auch weigern, Zeit mit deinen Eltern zu verbringen, kannst du sie ja trotzdem alleine besuchen. Ein Mann sollte nicht der Grund dafür sein, dass du deine eigene Familie aus den Augen verlierst.

 

Weiterlesen:

Diese 7 Dinge solltest du nie für einen Mann aufgeben

 

ww8

 

Kategorien: