UN-Welttoilettentag9 Fakten rund um die Toilette, die du dich nie getraut hättest zu fragen

Am 19. November ist der UN-Welttoilettentag - ein guter Anlass, um sich mal näher mit dem stillen Örtchen zu beschäftigen. Das sind die neun wichtigsten Fragen.

Inhalt
  1. Bringt es etwas Klopapier auf die Brille zu legen?
  2. Wie oft sollte man die Klobürste wechseln?
  3. Soll ich den Po mit Papier oder Wasser reinigen?
  4. Wer wäscht sich öfter die Hände: Männer oder Frauen?
  5. Warum sollte man sich während des Stuhlgangs hinhocken?
  6. Wo stecken die meisten Keime?
  7. Macht es einen Unterschied, ob ich mit offenem oder geschlossenem Deckel spüle?
  8. Was ist hygienischer - Lufttrockner oder Papiertuch?
  9. Ist meine Hoteltoilette wirklich sauber?

Ziemlich erschreckend, aber wahr: Etwa 2,4 Milliarden Menschen der Weltbevölkerung haben keinen Zugang zu sanitärer Grundversorgung, so die Plattform Helpling. Und wir? Verbringen ungefähr drei Jahre Zeit (!) unseres Lebens auf der Toilette. Nur darüber zu sprechen, das scheint immer noch schwierig zu sein. Ein Tabuthema, dabei ist Klo-Hygiene wichtiger, als du vielleicht denkst. Hier sind die zehn wichtigsten Fragen zur Toilettenhygiene:

 

Bringt es etwas Klopapier auf die Brille zu legen?

Kennst du bestimmt auch: Wenn du unterwegs bist und dringend auf die Toilette musst, dich aber nicht darüber hocken, sondern hinsetzen möchtest, wird die Brille erstmal üppig ausgelegt. Aber ist das eigentlich notwendig? Eine Studie University of Arizona sagt: Nein. Auf einer Klobrille befinden sich etwa 50 Bakterienstämme pro Quadratzentimeter - auf einem Schneidebrett sind es 200! Die Keime können auf einer Keramikbrille nur kurzzeitig überleben und sollte sich dort doch mal Bakterien tummeln, schützt uns unsere Haut. Heißt also: Großzügiges Auslegen des Klopapiers ist nicht notwendig.

 

Wie oft sollte man die Klobürste wechseln?

Wenn du die Bürste alle sechs Monate austauschst, bist du auf der sicheren Seite. Ansonsten verteilen sich die Keime zu stark. Die Bazillen kannst du direkt in der Bürstenhalterung ersticken, in dem du eine Mischung aus Wasser und Sanitärreiniger hinein gibst.

 

Soll ich den Po mit Papier oder Wasser reinigen?

In Deutschland sind Bidets so gut wie gar nicht verbreitet. In Italien, Portugal oder Frankreich und auch in Lateinamerika, dem Mittleren Osten, Ostasien und China sind sie neben oder in der Toilette installiert. Aber was ist denn hygienischer - die Säuberung mit gewöhnlichem Toilettenpapier oder einem Wasserstrahl? Nun, das ist zunächst natürlich Geschmacksache, eine Kombination aus beidem ist auch möglich. Umweltfreundlicher ist die Wasserdusche auf jeden Fall und Experten empfehlen sie, da sie hygienischer ist: So wird Schmutz aus den empfindlichen Po-Hautfalten entfernt, zudem ist Wasser sanfter zur Haut, als Papier. 

 

Wer wäscht sich öfter die Hände: Männer oder Frauen?

Wer die Hände mindestens 20 Sekunden mit Wasser und Seife wäscht, schützt sich vor Keimen. Nach einer Umfrage der London School of Hygiene waschen etwa 62 Prozent der Frauen, aber nur 32 Prozent der Männer ihre Hände nach dem Klogang. 

 

Warum sollte man sich während des Stuhlgangs hinhocken?

Spätestens seit die Wissenschaftlerin Giulia Enders den Bestseller Darm mit Charme geschrieben hat, steht fest: Hinhocken ist gesund und wird eigentlich schon seit Urzeiten betrieben! Für uns ist es nur ungewohnt. Dabei bekommt der Darm auf diese Weise freie Bahn, wird also komplett entleert. Zudem verhindert die natürliche Sitzposition Darmerkrankungen wie Hämorrhoiden oder Verstopfung. 

10 Dinge rund um die Toilette, die du dich nie getraut hättest zu frageniStock

 

Wo stecken die meisten Keime?

Tatsächlich nicht auf der Klobrille (siehe Frage eins), sondern auf dem Wasserhahn - da wir diesen direkt nach dem Toilettengang anfassen. Deshalb solltest du ihn unbedingt einmal pro Woche mit Badreiniger sauberputzen. 
Keimfalle Nummer zwei ist das Handtuch, da es im nassen Zustand und aufgrund der toten Hautpartikel ein Paradies für Bakterien darstellt. Wasche es daher einmal pro Woche bei 60 Grad und lasse es trocknen. Feuchte Handtücher kannst du zwischendurch auf die Heizung hängen.

 

Macht es einen Unterschied, ob ich mit offenem oder geschlossenem Deckel spüle?

Vielleicht ist dir das auch schon mal passiert: Du spülst dein Geschäft herunter und das Wasser spritzt dir entgegen. Das ist nicht nur ekelig, es ist auch sehr unhygienisch. Eine wahre Keimschleuder, daher immer nur mit geschlossenem Deckel spülen.

 

Was ist hygienischer - Lufttrockner oder Papiertuch?

Über dieses Thema streitet sich die Gesellschaft. Einer Studie zufolge, die im „Journal of Applied Microbiology“ erschien, verteilen Drucklufthandtrockner 1300-mal mehr Bakterien in der Luft als Papierhandtücher. Die Hersteller wiederum kontern, dass die Tests von Papierherstellern finanziert und unter künstlichen Bedingungen durchgeführt wurden. Klar ist, dass das Benutzen von Papier umweltbelastender ist - der Rest muss wohl noch erforscht werden. Für alle Fälle am besten ein Desinfektionsgel dabeihaben - dann kann nichts schiefgehen. 

 

Ist meine Hoteltoilette wirklich sauber?

Wenn du dir unsicher bist, schaue am besten auf die Scharniere und unter die Toilette - sind diese Details sauber, kannst du dich definitiv ruhigen Gewissens auf die Toilette setzen.

Kategorien: