GiftspinneAchtung giftig! Diese Spinnen-Art breitet sich jetzt in Deutschland aus...

Achtung! Eine neue Giftspinne treibt in Deutschland ihr Unwesen. Der Ammen-Dornfinger kann sogar durch Jeans durchbeißen.

In Deutschland nisten sich immer mehr exotische Tiere an, die giftig sind. Auch der Ammen-Dornfinger aus Südeuropa ist mittlerweile bei uns heimisch geworden. Ein Biss dieser Giftspinne kann für Menschen durchaus gefährlich werden, besonders für Allergiker.  

 

Ammen-Dornfinger breitet sich immer mehr aus

Bereits seit den 1950er Jahren ist die Spinne in Deutschland zu finden. Zuerst zwar nur in den wärmsten Gegenden des Landes, doch mit der Zeit hat sie sich an das Klima hier gewöhnt und sich weiter ausgebreitet.

 

Dafür gibt es mehrere Gründe: Zum einen hat der Ammen-Dornfinger keine natürlichen Fressfeinde bei uns, zum anderen sorgen die wärmeren Temperaturen dafür, dass er sich auch weiter nördlich immer wohler fühlt. Am liebsten lauert sie im Gras oder in Hecken.

Ausgewachsen ist die Spinne rund 1,5 Zentimeter groß und ihr Biss ist ziemlich schmerzhaft. Ihre Klauen können sogar Jeans und die menschliche Haut durchdringen.

 

Ist die Giftspinne gefährlich für den Menschen?

Trotzdem gibt es keinen Grund zur Panik. Das Gift des Ammen-Dornfingers ist für den Menschen nicht tödlich. Es kann aber zu Erbrechen, Schwindel und Kreislaufstörungen führen. Daher sollten betroffene Personen die Bisswunde umgehend reinigen, desinfizieren und anschließend einen Arzt aufsuchen.

Weiterlesen:

Kategorien: