ExpertenmeinungAggressive Wespen-Plage: So lange wird es noch andauern!

Für Wespen herrschen im Sommer die perfekten Bedingungen. Für uns ist das jedoch eher lästig. Doch wie lange plagen wir uns noch mit ihnen herum?

Seit dem Hochsommer nerven sie uns. Die Wespen kommen von überall und verschwinden nicht wieder. Und wenn man sie verscheuchen will, stechen sie zu. Experten sprechen, laut der „Mopo“, sogar von einem Super-Wespenjahr. Die sogenannte Schafskälte im Juni sei in diesem Jahr ausgeblieben. Folglich ging die Wespenpopulation nicht zurück und die Wespen-Plage ist größer als je zu vor. Mit Vorfreude sehen wir also dem Ende der Plage entgegen.

Wer jetzt glaubt, dass die Wespen mit dem kommenden Wochenende und dem Regen verschwinden, der hat sich getäuscht. „Da halten es die Wespen wie wir: Wir sitzen bei Regen ja auch nicht draußen herum“, sagt Jenifer Calvi von der Deutschen Wildtier Stiftung zur „Mopo“. Die Aktivitäten der Wespe hängen vom Wetter ab, jedoch können sie uns noch bis in den Herbst erhalten bleiben. Im Oktober lockt nämlich süßes Fallobst, schreiben die „Kieler Nachrichten“.

„So stark, wie im Spätsommer tauchen sie im Herbst nicht mehr auf“, ergänzt und beruhigt Calvi jedoch. „Dann kann man sein Picknick in der Herbstsonne schon wieder deutlich mehr genießen.“ Auch im November und Dezember könnte man den gestreiften Tieren noch begegnen – allerdings wesentlich seltener. „Wenn es kälter wird, suchen die Jungköniginnen ein vor Kälte und Feuchtigkeit geschütztes Versteck, wo sie überwintern können. Das könnten zum Beispiel kleine Hohlräume unter den Rinden morscher Bäume sein.“ Es heißt also noch durchalten, bis es wirklich kalt wird.

Weiterlesen 

>>> Wespen ade! 10 Tricks für einen wespenfreien Sommer!

>>> Tödliche Gefahr: Wespenstiche sind jetzt gefährlicher als je zuvor!

>>> Experten warnen: Wespen-Gefahr im Sommer

Kategorien: