Oder noch ein anderer?Aldi, Lidl oder Rewe: Hier kaufen die Deutschen am liebsten ein

Zu Aldi und Lidl gehen Kunden vor allem wegen der günstigen Preise. Doch die Discounter zählen nicht zu den beliebtesten Ketten der Deutschen ...

Der Umsatz des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland lag 2018 bei 123,1 Milliarden Euro. Den Anteil von rund 43 Prozent, also fast die Hälfte, machten Discounter aus. Doch tatsächlich sind Lidl und Aldi nicht auf Platz eins, wenn es um die Lieblings-Kette der Deutschen geht.

Wie eine Umfrage von Chip in Zusammenarbeit mit dem Meinungsfragen-Start-up Civey zwischen dem 25. April 2019 und dem 2. Mai 2019 ergab, entschied sich die Mehrheit der 5.030 Befragten beim Lebensmittelkauf für Edeka. Mit 26,3 Prozent ist Edeka Spitzenreiter unter den Lebensmittelketten. Das sind die weiteren Platzierungen:

  • Platz 2: Rewe (19.5 Prozent)
  • Platz 3: Aldi (12,7 Prozent)
  • Platz 4: Lidl (10,2 Prozent) 
  • Platz 5: Kaufland (7,8 Prozent)
  • Platz 6: Netto (6,2 Prozent)
  • Platz 7: Penny (2,9 Prozent)

Vor allem die Über-65-Jährigen kaufen ihre Lebensmittel gerne bei Edeka. Kunden zwischen 30 und 39 Jahren gehen gerne zu Edeka und zu Rewe: Die beiden Supermarktketten liegen mit 19,7 und 19,3 Prozent nur knapp auseinander.

 

Darum kaufen die Deutschen gerne bei Edeka ein

Edeka zählt tatsächlich zu den teuersten deutschen Lebensmittelketten - aber ist trotzdem so beliebt. Wie kann das sein? Der Grund ist einleuchtend: Der Trend geht zu höherer Qualität und mehr Nachhaltigkeit. Das zeigt auch eine aktuelle Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). "Die Verbraucher sind bereit für Produkte mit hoher Qualität mehr Geld auszugeben. Das ist ein Trend, der den Supermärkten in die Karten spielt", sagte GfK-Handelsexperte Robert Kecskes nach Informationen von ,Chip'. "Derzeit, so scheint es, reiten die Supermärkte die größere Welle und sind immer schon einen Schritt voraus."

Auch interessant:

Kategorien: