Neue StudieAlzheimer-Forschung: Neue Technik könnte die Krankheit zurückdrängen

Die Alzheimer-Krankheit ist weit verbreitet und nicht heilbar - bis jetzt. Forschern ist ein Durchbruch bei der Suche nach der Alzheimer-Heilung gelungen. Das Ende der Alzheimer-Demenz?

Proteinablagerungen im Gehirn sind verantwortlich für Morbus Alzheimer, einer neurologischen Krankheit, die zu Gedächtnis-, Sprach- und Orientierungsschwierigkeiten des Patienten führt. Die Infektionsanfälligkeit steigt, betroffene Patienten sterben. Alzheimer - benannt nach dem Arzt Alois Alzheimer - ist für rund 60 Prozent aller 24 Millionen Demenzerkrankungen weltweit verantwortlich.

Forscher des Department of Neurosciences am Lerner Research Institute der Cleveland Clinic in Ohio (USA) haben in einer Studie eine Technik entwickelt, welche die Alzheimer-Krankheit zurückdrängt.

 

Gentherapie gegen Alzheimer

Der Versuch wurde an Mäusen durchgeführt. Die Forscher schalteten das Enzym BACE1 im Gehirn des Mäuse aus, indem sie Mäuse züchteten, die mit zunehmendem Alter das Enzym abbauten. Dieses Enzym ist an der Entstehung des Plaques im Gehirn und somit für Alzheimer ursächlich. Je mehr Plaque aus dem Gehirn der an Alzheimer erkrankten Mäuse liquidiert wurde, desto besser wurden die kognitiven Fähigkeiten der Nagetiere.

Bei dieser Alzheimer-Behandlung handelt es sich um einen gentechnischen Eingriff. Zwar hoffen Forscher, das BACE1-Enzym auch pharmakologisch ausschalten zu können. Doch dies ist wegen der Blut-Hirn-Schranke, welche das Arzneimittel im Blut nur bedingt durchlässt, kaum möglich. Der gentechnische Eingriff dagegen ist von der Schranke unabhängig.

 

Tests an menschlichen Alzheimer-Patienten stehen aus

Ob sich die Wirkung auf Menschen übertragen lässt, ist allerdings noch offen. Der Forschungsweg vom Mäuse-Experiment bis hin zu Tests an menschlichen Probanden ist lang. Die Nebenwirkungen der Gentherapie gegen Alzheimer sind noch nicht absehbar.

Zudem sind neben dem BACE1-Enzym noch weitere Komponenten für die Alzheimer-Erkrankung verantwortlich. Bis heute ist die Alzheimer-Demenz nicht vollständig erforscht. Das Studienergebnis aus Cleveland ist jedoch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer möglichen Alzheimer-Heilung.

Auch interessant:

>> Das erste Anzeichen für Alzheimer wird dich überraschen

>> 5 Dinge, die Alzheimer vorbeugen

>> Diät bei Alzheimer: Proteinarme Ernährung verringert Demenz

>> Alzheimer-Test: Wie gesund ist Ihr Gehirn?

>> Berührende Video-Dokumentation über eine Ehe nach der Diagnose Alzheimer

Kategorien: