Komplettes FallenlassenAnalsex: Date im Kerzenlicht

Ich spüre, dass du dich bei mir völlig fallenlassen kannst. Deswegen darf ich dir heute Nacht deine geheimste Phantasie erfüllen. 

Endlich haben wir ein Date. Du und ich auf meiner Couch. Ich bin jetzt schon bereit für dich, um ehrlich zu sein. Wir haben es lange nicht mehr geschafft, uns zu treffen, aber ich erinnere mich noch genau an den Geschmack deiner Lippen, an deinen sinnlichen Duft…

 

Ich habe mir Mühe gegeben, damit du dich wohlfühlst

Die Kerzen auf dem Tisch sorgen für die richtige Stimmung und ich möchte mich am liebsten sofort auf dich stürzen. Du erzählst mir gerade von deinem letzten Wochenende, mit deinen beeindruckend intelligenten Worten und deiner zuckersüßen Art. Wow, du bist hinreißend. Ich habe dich eingeladen, um mit dir zu kochen, zu quatschen, entspannt mit dir zu sein. Romantisch, heiß.

Du erzählst mir von deiner Lieblings-Süßigkeit – und, dass du gerne badest. Ich verlasse das Zimmer, um Streichhölzer zu holen, mit denen ich Kerzen auf der Fensterbank neben der Couch anzünden kann. Dabei kommt mir eine Idee, und ich bin ein paar Minuten weg, um etwas vorzubereiten. Du wartest geduldig.

Wie wäre es mit einem besonderen Erlebnis? Lass dir eine erotische Geschichte vorlesen: 

 

Das trauen sich nur wenige Frauen

Jetzt komme ich wieder und du liegst schon auf der Couch, hast dich halb ausgezogen. Nur in Dessous liegst du dort und grinst selbstbewusst. Oh wow, du beeindruckst mich. Dein schüchternes Lächeln ist mit deinem Wunsch, baden zu gehen, verblasst, jetzt schaust du mich gespannt an.

Hallo, liebe Lady … Es ist das erste Mal, dass ich Zeit habe, deinen wunderschönen Körper von oben bis unten zu betrachten. Du deutest mir, mich neben dich zu setzen. Kaum nehme ich Platz, drückst du dich an mich, küsst mich so leidenschaftlich wie die Male zuvor, in denen wir wild übereinander hergefallen sind. Hemmungslose, liebevolle Lust. Ich schnappe nach Luft und berühre sanft deine Taille, drücke dich sachte zurück. Contenance, Liebes. Dann – Stille.

Lust auf weitere sexy Hör-Erlebnisse?

 

Ich will jede Sekunde auskosten

Du gewährst uns diesen Moment des Innehaltens und betrachtest mich. Ich beobachte, wie du dir sachte auf die Unterlippe beißt. Ich weiche ein paar wenige Zentimeter von dir und greife nach deiner Hand. Komm mit. Ich stehe auf und bedeutet dir, mir zu folgen. Aus meinem nach Kerzenaromen duftenden Wohnzimmer hinaus in den Flur. Den Flur, unser Weg, den ich mit weiteren Kerzen gepflastert habe.

Jetzt kommt die Überraschung, nach der du dich sehnst. Ich küsse dich auf deine Stirn und lasse dich vortreten. Begeistert lächelst du und folgst dem Weg, der durch die brennenden Kerzen markiert ist. Wir erreichen das Badezimmer. Kurz lässt du deinen Blick über das Zimmer schwenken und drehst dich dann zu mir.

Nur für dich. Jede Oberfläche ist mit Teelichtern zugedeckt. Das Badezimmer schimmert im Rot der Kerzen und duftet herrlich. Ein Bad ist eingelassen, heiß und bereit, uns aufzunehmen. Du betrachtest mich erregt. Wieder überfällst du mich mit Küssen und ziehst an meiner Kleidung. Okay. Ich ziehe mich aus, für dich. Und auch du befreist dich vom lästigen Stoff, lässt die Dessous zu Boden fallen, um dich dann ganz auf das Uns zu konzentrieren.

So bereitest du dich optimal auf Analsex vor (Geschichte geht unter dem Video weiter): 

 
 

Die Welt um uns herum ist vergessen

Wir küssen uns ununterbrochen, als könnten wir nicht genug voneinander bekommen. Meine Hand fährt deine sexy Figur nach und ich ziehe dich an mich heran. Ich will dich … Es ist so heiß zwischen uns, dass mir kurz der Atem wegbleibt. Deine erotische Anziehungskraft scheint mich für zwei Sekunden zu lähmen und so stehe ich da, beobachte, wie du dich an mich drückst.

Wie du auf mich reagierst, macht mich so scharf. Du stöhnst … säuselst mir etwas in mein Ohr. Deine lauter werdende Stimme weckt mich aus meinem Tagtraum und ich merke, wie der Sextraum meine Realität wird, mich einnimmt. Ich packe dich an deiner Taille, drehe dich um. Leidenschaftlich, als hätten wir Zeit zu verlieren.

Ich halte es kaum aus. Diese Art von erotischer Romantik, das Kerzenlicht, deine Blicke und dein warmer Körper, der mit meinem so wunderbar harmoniert. Ich bin so steif, dass es leicht schmerzt. Ich kann es kaum erwarten, dich endlich zu spüren.

Wir haben noch jede Menge erotische Geschichten für jeden Geschmack

 

Du verrätst mir deinen geheimsten Wunsch: Analsex

Ich halte dich fest und du drehst dich nochmal zu mir, schlingst deine Arme um mich. Ich würde jetzt so gern mit dir schlafen. Es wird still – und heiß. Ich sehe dir tief in die Augen, versuche eine Antwort aus deinem Blick herauszulesen. Du schüttelst den Kopf.  Jetzt ziehst du meinen Kopf zu dir, flüsterst mir kaum hörbar etwas ins Ohr. Du willst es anal? Wow, damit habe ich nicht gerechnet.

Du stöhnst. In deinen Augen schlummert die Erwartung. Ich nicke vorsichtig und lächle. Ich drehe dich um und streiche über deinen heißen Po, massiere ihn und spüre, wie du zitterst. Heftig keuchend beugst du dich vor, stützt deine Arme am Rand der Badewanne ab und streckst mir deinen Po raus – in freudiger Erwartung auf das, was zwischen uns passieren wird. Ich bin inzwischen so steif.

Du stöhnst bei der sanften Berührung meiner Finger. Mit einer Hand streiche ich deine warme, nackte Haut entlang, mit der anderen Hand greife ich nach dem Gleitgel in der Schublade des Badschrankes. Ich nehme das Gel und verteile es in meinen Händen, berühre dich und deinen Po. Du stöhnst laut auf, als ich dich mit dem kühlen Gel auf meinem Finger berühre und dich massiere.

Lust auf Analsex? Vorbereitung ist alles!

 

Ich bereite deinen Po so lange vor, bis er wirklich bereit ist

Entspann dich, Süße. Ich spüre, wie du dich lockerst, wie sich dein Körper unter meiner langsamen, kreisenden Berührung an deinem Po entspannt. Du stöhnst und streckst dich mir entgegen. Endlich darf ich dich anfassen, deine wunderbare Haut streicheln. Das fühlt sich so gut an. Ich nehme mir ganz viel Zeit, bereite dich vor. So lange, bis du wirklich bereit bist.

Jetzt schiebe ich langsam meinen harten Penis in deinen Po und nehme dich von hinten. Anal. Heiß. Du vertraust mir, stöhnst, lässt dich nehmen. Und willst … mehr. Ich schiebe mich vor und zurück. Erst langsam, bis du dich mehr bewegst. Du drückst dich gegen mich, willst es schneller. Unsere Bewegung wird intensiver, heißer. Deine Lustschreie tragen mich an die Schwelle eines heftigen Orgasmus. Deine Stimme ist extrem sexy. Du bist so extrem sexy. Ich kann nicht genug von dir bekommen.

Ich kann nicht anders, ich intensiviere und beschleunige unseren Rhythmus, verschmelze mit dir und komme … bahnbrechend und ohne, dass ich es stoppen kann. Ich spüre, wie auch du kommst. Mit einem lauten Aufschreien. Ich kann fühlen, wie dein Körper zuckt. Was für eine Frau. Was für ein Date. Hoffentlich nicht unser letztes, ich würde dir gern noch mehr Wünsche erfüllen …

Kategorien: