TchiboAndrang bei Tchibo: Wegen diesem Angebot zum Jahresstart 2017!

Tchibo scheint zu wissen, was Frauen wollen - jedenfalls zum Jahresanfang. Ab Donnerstag, dem 05. Januar 2017, lockt Tchibo mit Fitnessgeräten und Sportkleidung.

Andrang bei Tchibo wegen Angebot zum Jahresanfang
Foto: iStock

Neues Jahr, neues Glück - auch was das Abnehmen angeht! So frisch wie das Jahr, starten wir (noch) ganz motiviert unser alljährliches Abnehmprogramm. Geistig schon mal. Die Fitnesscenter sind überfüllt, Diät-Programme angesagt. Hinzu kommen Vorsätze wie vegetarische oder vegane Ernährung oder dem Nichtrauchen.

Doch seien wir mal ehrlich: Den Traum vom möglichst einfachem Abnehmen haben wir auch im Januar. Und Februar. Eben das ganze Jahr über.

Wer sich das schon eingestanden hat, kann es ja mal mit dem Po-Trainer von beurer versuchen. Er soll den Po straffen, die Popo-Muskeln fördern - mit Hilfe von vier Elektroden (also durch elektronische Muskel-Stimulation). Diesen Wunder-Trainer gibt's ab Donnerstag bei Tchibo für knapp 17 Euro (statt rund 23 Euro). Und so sieht er aus:

Po-Trainer von beurer bei Tchibo
Der Po-Trainer hat 15 Intensitätsstufen und ist batteriebetrieben. Tchibo gibt 3 Jahre Garantie.
Foto: tchibo.de

Wer sich doch (noch) zu einem Work-Out aufraffen kann, für den hat Tchibo ein 5-in-1-Set mit Hanteln, Springseil, Push-U-Griffen, langem Expander und Brust-Expander von knapp 30 Euro auf rund 14 Euro reduziert. Böse Zungen können behaupten, dass nun das Preis-Leistungsverhältnis stimmt...also das Verhältnis vom Preis, zu der Leistung, die man mit diesen Geräten tatsächlich erbringt (ein Monat trainieren, elf Monate liegen lassen) :-P

Für diejenigen, die es langsamer angehen lassen wollen, bietet Tchibo ein Fitness-Elastikband (aus Latex und Nylon) an (rund 8 Euro). Damit kann man laut Beschreibung 14 Übungen machen (man kann es natürlich auch bei einer einzigen belassen...wer wird denn gleich übertreiben wollen...). Ebenfalls im Tchibo-Sortiment ab dem 5. Januar: Bein-Tubes, elektronisches Springseil (zeigt den Kalorienverbrauch an), Massagerolle mit Tiefenvibration, Boxhandschuhe, Fingergymnastikbälle, Vibrationsboard, Hula-Hoop-Reifen und für ganz experimentierfreudige Neujahrssportler einen Sprintfallschirm.

Für Yogis gibt's ab dem 12. Januar u.a. eine Schurwoll-Yogamatte, natürlich atmungsaktiv und kuschelweich - allerdings für fast 50 Euro. Passend dazu gibt's dann auch ein Yoga-Rad (34,95 Euro), was die Yoga-Übungen intensivieren soll.

Wer Sport mag, sollte diese Angebote unbedingt wahrnehmen! Wer keinen Sport mag, kann bis zum 12. Januar warten und sich - wie meine Wenigkeit - auf das Meditationskissen stürzen. Das hat sogar eine Dinkel-Füllung...klingt für mich sehr vegan. Das fördert bestimmt auch meinen Vorsatz, mit dem Rauchen aufzuhören. Danke, Tchibo!

(ww7)

 
Kategorien: