Mosaik-SängerinAndrea Berg: "Ich habe immer mit meinen Eltern zusammengelebt"

Andrea Berg erzählt Überraschendes aus ihrem Privatleben und warum sie sich ein Leben ohne ihre Liebsten nicht vorstellen kann.

Sie ist ein echter Familienmensch und trotz des Erfolgs auf dem Boden geblieben. Das ist der Grund, warum so viele Andrea Berg (53) bewundern. Mit WOCHE HEUTE sprach die Künstlerin über ihre Lebenseinstellung und ihr Familienglück.

Ihr neues Album heißt MOSAIK. Wieso gerade dieser Titel?

Andrea Berg: Das Album war eigentlich schon fertig, dann erinnerte ich mich an die Melodie von MOSAIK und fing an zu texten. Da wusste ich: Das ist es. Ich habe oft gesungen: „Ich habe auf Scherben getanzt.“ Und das ist die Weiterführung, die Fortsetzung: aus den Scherben fügt sich ein neues Bild zusammen, ein Mosaik. Es ist die Klammer um das ganze Album und jede Geschichte ist ein Mosaik-Steinchen zu einem großen Ganzen.

Haben Sie das Gefühl, dass Sie gelassener sind mit über 50?

Ja, weil die Zeit knapper wird. Wenn nicht jetzt, wann dann? Das Leben jetzt feiern, egal was war. Und nochmal: Wir können am Tod nichts ändern, aber am Leben. Also, Frieden machen mit sich und den anderen, die Zeit nicht verschwenden, und schon gar nicht mit Leuten, die nur negativ sind. Da gucke ich lieber, wo es ein schönes Pils gibt. (lacht)

Video: Das Making-of von MOSAIK (Artikel wird unter dem Video fortgeführt)

 

Wie ist es, in einem Drei-Generationen-Haushalt zu leben?

Für mich ist es die absolute Lebensform. Dir kann in einem Mehrgenerationen-Haus nichts passieren, es ist immer jemand da. Aber es ist auch wichtig, dass jeder seinen Freiraum hat, mal die Tür zumachen kann. Wenn wir alle in dieser Form leben könnten, bräuchte man deutlich weniger Pflegekräfte. Es gäbe weniger Altersarmut, weniger Menschen, die vereinsamen und vor allem weniger Demenzkranke. Ich habe fast immer mit meinen Eltern zusammengelebt, ein Leben lang. Ich kann mir das gar nicht anders vorstellen.

Eine andere Lebensform hätte Sie unglücklich gemacht?

Ich bin einfach sehr froh darüber, dass wir zusammen sind. Dass wir alle zusammen in einer Familie aufwachsen konnten. Denn wenn einer stirbt, dann ist es zu spät. Und dann wirft man sich vor, hätten wir doch mal mehr Zeit zusammen verbracht.

Zur Person: Andrea Berg

Geboren: 28. Januar 1966

Sternzeichen: Wassermann

Familie: von 2002 bis 2004 mit Olaf Henning (51) vermählt; seit 2007 mit Ulrich Ferber verheiratet; Tochter Lena (20) aus einer früheren Beziehung

Karriere: Durchbruch mit dem Album Gefühle (1995); veröffentlichte Alben u.a.: Abenteuer (2011), Atlantis (2013), Seelenbeben (2016)

CD-Tipp: Das neue Album MOSAIK, ab sofort erhältlich, Bergrecords, 12,99 Euro. Alle Infos zur neuen Tour auch auf andrea-berg.de

Hier weiterlesen:

Kategorien: