So bodenständig!Andrea Berg: So feierte sie den Kennlerntag mit ihrem Uli

Andrea Berg zeigt sich auf ihrem neuen Album Mosaik so persönlich wie nie. Mit welchem Gericht sie den Kennlerntag mit ihrem Uli feierte, erzählte sie im Interview. 

Andrea Berg: So feierte sie den Kennlerntag mit ihrem Uli
Andrea Berg und ihr Gatte Uli Ferber kennen sich seit 16 Jahren.
Foto: Hannes Magerstaedt/Getty Images

Das neue Album „Mosaikist das persönlichste in der langen Karriere von Andrea Berg (53). Mit den Liedern und Texten möchte die Schlager-Königin vor allem anderen Menschen Mut machen: "Aus jedem Stolperstein kann ein Diamant werden!"

Die Sängerin weiß aus eigener Erfahrung, wie nah Höhen und Tiefen zusammenliegen können. Doch viele Niederlagen haben sie nur stärker gemacht. „Alles ist eine Sache der Betrachtung. Ist das, was mir jetzt passiert, eine Katastrophe oder tritt mir Gott nur in den Hintern, damit ich etwas ändere in meinem Leben? So war es immer bei mir: Erst denkst du, das ist ja eine Katastrophe, aber dann stellt es sich später als großer Glücksfall heraus.“

 

Andrea Berg schwört aufs Tagebuchschreiben

Um einen Überblick über das vielfältige Mosaik ihres Lebens zu haben, schwört Andrea Berg aufs Tagebuchschreiben. „Ich habe immer solche Bücher, in die ich alles reinschreibe, was mir einfällt.“ Weil sich gerade der Kennenlern-Tag mit ihrem Uli (59) zum 16. Mal jährte, schlug sie auch dieses Kapitel aus dem Jahr 2003 nach. Dabei fiel ihr ein, was sie nach ihrem ersten Auftritt in seinem Aspacher Hotel spätnachts noch gegessen haben: „Filetsteak mit Pommes und Pfeffersauce.“ Seither zelebrieren sie jeden Jahrestag mit diesem Gericht. „Meine Eintragungen im Notizbuch sind auch immer eine Reise in die Vergangenheit“, erzählt die gebürtige Krefelderin.

Video: Making-of von Mosaik (Artikel wird unter dem Video fortgeführt)

 

„Manchmal notiere ich auch Ideen oder Sprüche, die ich mag, wie den zum Beispiel: ,Es ist nicht notwendig, perfekt zu sein, um geliebt zu werden.‘ Dieser Satz gibt einem Ruhe und Sicherheit. Denn wer versucht, perfekt zu sein, der spielt eine Rolle. Aber damit nehme ich meinem Gegenüber auch die Chance, mich wirklich zu erkennen.“ Wie wahr!

Mehr Neuigkeiten zum neuen Album Mosaik und der Tour von Andrea Berg auf andrea-berg.de

Hier weiterlesen:

Kategorien: