Mysteriöses Flugzeit-DramaAngela Merkel: Deswegen blieb Ehemann Joachim Sauer am Boden

Angela Merkel wollte pünktlich zum G20-Gipfel in Argentinien sein. Doch dann musste das Flugzeug, in dem die Kanzlerin mit ihrem Mann saß, notlanden. Joachim Sauer blieb in Deutschland - aber warum eigentlich?

Heute und morgen (30. November und 1. Dezember) tagt der G20-Gipfel in Argentinien. Eine Frau wird es nicht rechtzeitig zum Auftakt schaffen: Angela Merkel startete gestern mit dem Kanzlerjet, einer Bundeswehr-Maschine namens "Konrad Adenauer", um 19 Uhr in Berlin. Mit an Bord u.a. ihr Mann Joachim und Vize-Kanzler Olaf Scholz. Der Flieger sollte in Frankfurt zwischenlanden; Angela Merkel und alle anderen wären dann weiter nach Buenos Aires geflogen. Doch anstatt pünktlich zum G20-Gipfel zu landen, musste die Maschine eine Stunde später am Flughafen von Köln/Bonn notlanden. 

 

Flugzeugpanne im Kanzlerjet: Das ist passiert

Aufgrund eines Defekts der Verteilerbox, fiel die komplette Funkanlage aus; der Treibstoff konnte sogar kaum mehr abgelassen werden. Experten stuften dies laut Informationen des Spiegel als außergewöhnlich. Immerhin: Einen kriminellen Hintergrund hat die Luftwaffe bereits ausgeschlossen. 

Nach der Landung in Köln/Bonn, wo schon Feuerlösch-Fahrzeuge warteten, war der Spuk noch nicht vorbei. Die Besatzung des Flugzeugs musste 70 Minuten ausharren, bevor sie die Maschine verlassen konnte. Der Grund: Wegen des hohen Landegewichts (da ja kaum Treibstoff entweichen konnte) waren die Bremsen stark beansprucht, weshalb sie zunächst geprüft werden mussten. Merkel sagte über die Panne nach Bild-Informationen: „Ich kann nach den Ereignissen sagen, dass es eine ernsthafte Störung war. Da war der erfahrenste Kapitän der Flugbereitschaft“.

Angela Merkel: Deshalb blieb Joachim Sauer am BodenJOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images

 

Darum konnte Joachim Sauer nicht mit Angela fliegen

Angela Merkel und ihr Ehemann mussten zwangsweise eine Nacht im Hotel schlafen, bevor es heute früh mit einem anderen Flugzeug weiter nach Argentinien ging. Doch Joachim Sauer durfte nicht mit: Aus Platzgründen konnte nur eine verkleinerte Delegation mit an Bord. 

Angela Merkel wird in wenigen Stunden in Argentinien sein. Die Bundeskanzlerin wird dann an einem gemeinsamen Abendessen mit den Staats- und Regierungschefs teilnehmen können. Neben dem Auftakt des G20-Gipfels, kann Merkel ein dort vorgesehenes Treffen mit US-Präsident Donald Trump nun aufgrund der Verspätung ebenfalls nicht wahrnehmen. 

Mehr zu Angela Merkel:

Angela Merkel verzichtet auf Parteivorsitz: Was bedeutet das?

Böse Überraschung für Angela Merkel

Friedrich Merz: Was du über den vermeintlichen Merkel-Nachfolger wissen musst!

Kategorien: