Corona-Pandemie

Angela Merkel: Ist unser Sommerurlaub noch zu retten?

Wie wird der Sommer in Deutschland? Angela Merkel hat sich jetzt zu Perspektiven für Urlauber geäußert.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie geht es in Deutschland in den kommenden Wochen weiter? Beim Impfgipfel am Montag wurde über den Umgang mit Geimpften und mögliche Lockerungen gesprochen. Zu einem Ergebnis sind die Politiker noch nicht gekommen, ein Fahrplan soll bis Ende Mai aber feststehen.

Corona-Impfplan: Ende der Priorisierung spätestens im Juni

Bei den Impfpriorisierungen wurde es dann aber konkreter: Weil in vielen Bundesländern das Impfen der Gruppen 1 und 2 schon weit fortgeschritten ist und die Priogruppe 3 im Mai dran sein wird, könnten allen Erwachsenen in Deutschland früher ein Impfangebot gemacht werden als gedacht.

Man gehe davon aus, dass die Priorisierten im Mai geimpft werden können, "sodass wir dann spätestens, je nachdem wie viele Impfdosen wir bekommen, ab Juni – aber ich sage nochmals: spätestens – die Priorisierung aufheben können", betonte Angela Merkel bei der anschließenden Pressekonferenz.

Angela Merkel: Keine konkrete Perspektive für den Sommerurlaub

Dies hieße nicht, dass alle geimpft werden könnten, aber man könne sich ab dann um einen Impftermin bemühen. Im Hinblick auf die kommenden Wochen betonte Merkel, dass in den nächsten Monaten Fortschritte zu erwarten seien, die Gefahr einer Überlastung des Gesundheitswesens aber noch immer bestehe.

Angela Merkel: Ihr unglaublicher Plan für diesen Sommer!

Viele fragen sich außerdem, ob ein Sommerurlaub in diesem Jahr möglich sein wird. Dazu wollte sich die Kanzlerin noch nicht konkret äußern. Dies sei abhängig von der Höhe der Grundinzidenz ab. Im vergangenen Sommer lag dieser Wert zeitweise zwischen 2 und 5.

"Ich sage nicht, dass es wieder so weit runtergehen muss, weil uns jetzt das Impfen hilft. Aber wann wir jetzt wieder darüber nachdenken können, Hotels zu öffnen, das kann ich heute nicht sagen. Das hängt vom Verlauf dessen ab, was wir jetzt im Augenblick machen", so Merkel.

Zum Weiterlesen: