FortpflangsungsboomAngst vor Mückenplage 2019 - Mücken lieben Hitze

Mücken lieben Hitzewellen. Erst wenn es so richtig heiß und feucht ist, fühlen sich die Stechinsekten so richtig wohl. Müssen wir daher mit einer neuen Mückenplage rechnen?

Das aktuell schwüle Wetter ist für Mücken nahezu perfekt um deren Population in die Höhe zu treiben. Doch diese für uns eher unschöne Nachricht hat auch einen positiven Nebeneffekt.

 

Mücken lieben feuchtheißes Wetter

Laut der Deutschen Wildtier Stiftung fühlen sich die lästigen Insekten beim aktuell sehr feuchtheißen Wetter mehr als wohl und pflanzen sich auch mehr fort. Jedes einzelne Mückenweibchen legt Hunderte Eier. Der Nachwuchs schlüpft nach nur wenigen Tagen.

Was für Menschen eine Last ist, entpuppt sich als großes Festmahl für viele Wildtiere. Für die sind die Insekten nämlich ein Hauptnahrungsmittel. Tatsächlich geht Jenifer Calvi von der Deutschen Wildtier Stiftung sogar noch einen Schritt weiter: "Sie sind auf der Welt, um gefressen zu werden", ist sie sich sicher.

 

Droht uns 2019 eine Mückenplage?

Und damit hat sie gar nicht so unrecht, immerhin sind Mücken in jedem einzelnen Entwicklungsstadium ein gefundenes Fressen. Während kleine Fische und Libellen die Mückeneier bevorzugen, stürzen sich Vögel mit Vorliebe auf die etwas größeren Larven. Fledermäuse und andere Insektenfresser jagen die ausgewachsenen Mücken. Es ist also für jeden was dabei. Daher sei eine richtige Mückenplage auch nicht zu befürchten.

Weiterlesen:

Kategorien: