Witze gegen IntersexuelleAnnegret Kramp-Karrrenbauer beim Karneval - worüber wir uns wirklich aufregen sollten

Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich beim Karneval über Intersexuelle lustig gemacht. Worüber wir uns wirklich aufregen sollten.

Annegret Kramp-Karrenbauer hat auf der traditionellen Karnevalssitzung in Konstanz einmal mehr ihre Ansichten über Minderheiten zum Besten gegeben - und zwar zur Primetime im SWR. 

 

Kramp-Karrenbauer macht beim Karneval Witze über Intersexuelle

Die CDU-Chefin witzelte in der Karnevals-"Verhandlung" über Intersexuelle: "Guckt euch doch mal die Männer von heute an. Wer war denn von euch vor kurzem mal in Berlin, da seht ihr doch die Latte-Macchiato-Fraktion, die die Toiletten für das dritte Geschlecht einführen." Und damit noch nicht genug: "Das ist für die Männer, die noch nicht wissen, ob sie noch stehen dürfen beim Pinkeln oder schon sitzen müssen. Dafür – dazwischen – ist diese Toilette."

Jens Spahn: Frauen starten Petition gegen seine Abtreibungsstudie

 

Kramp-Karrenbauer hetzt öffentlich gegen Homosexuelle

Es geht nicht darum, DASS der Witz auf Kosten einer Minderheit gemacht wurde, sondern WER sich über eine Randgruppe lustig macht und um WELCHE es sich handelt. Wenn Annegret Kramp-Karrenbauer solche Witze macht, ist es alles andere als lustig, denn es ist bekannt, dass sich die Parteichefin der Christdemokraten immer noch an ein längst veraltetes Bild von Mann und Frau klammert und die Ehe für alle sogar mit Inzucht gleichsetzt. "Wenn wir diese Definition öffnen in eine auf Dauer angelegte Verantwortungspartnerschaft zweier erwachsener Menschen, sind andere Forderungen nicht auszuschließen: etwa eine Heirat unter engen Verwandten oder von mehr als zwei Menschen", tat AKK 2015 ihre Meinung zum Thema gleichgeschlechtliche Ehe kund. Zudem spricht sie sich nach wie vor offen gegen ein Adoptionsrecht für homosexuelle Paare aus.

Gleichgeschlechtliche Ehe: Studie belegt, dass Kindern nichts fehlt

 

Warum Kramp-Karrenbauer sich ihre Witze verkneifen sollte

Wer sich öffentlich gegen gleichgeschlechtliche Partnerschaften ausspricht, macht sich nicht nur selbst zum Narren, wenn er sich im Rahmen einer Büttenrede über Intersexuelle lustig macht. Es ist sogar weitaus schlimmer: Es erwirkt den Anschein, als ob Kramp-Karrenbauer keinen Respekt vor Menschen hat, die nicht dem konservativem Bild von Mann und Frau entsprechen. Die CDU-Vorsitzende zeigt mit ihren lustig gemeinten Karnevalssprüchen über Intersexualität ihre mangelnde Empathie für Menschen, die nicht ins klassische Bild passen. Hinzu kommt, dass Annegret Kramp-Karrenbauer offenbar keinerlei Kenntnisse darüber hat, wie schwer es Menschen haben, die sich keinem Geschlecht zugehörig fühlen, dass Menschen zwischen den Geschlechtern häufig an schweren Depressionen leiden und doppelt so oft Selbstmord begehen, wie die restliche Bevölkerung.

Annegret Kramp-Knarrenbauers Rede ist unter diesen Anspekten einfach nur geschmacklos und zeigt, dass diese Frau definitiv nicht in dieses Jahrtausend gehört.

Auch interessant:

Lesbisches Paar kann ihr Baby nicht anmelden - der Grund ist absurd

Saftige Diäten-Erhöhung für alle Bundestagsabgeordneten

Kategorien: