Bald auf dem Markt?Antibabypille für den Mann: Verhütungsmethode besteht Test

Die Antibabypille für den Mann wäre ein Traum? Der könnte tatsächlich bald Realität werden, denn US-Forscher tüftelten an einem Wirkstoff für die männliche Pille zur Verhütung. Die erste Testphase ist schon bestanden - aber wann können wir mit der Pille für den Mann rechnen?

Antibabypille für den Mann: Verhütungsmethode besteht Test
Foto: iStock

Vor zwei Jahren wurde das 'Valsagel' für den Mann bekannt, das erfolgreich bei Affen getestet wurde. Dann gelang es 2018 US-Forschern einen Wirkstoff zu finden, mit dem Männer verhüten könnten - und zwar in Form einer Pille. Nun hat ein zweites synthetisches Hormon den Test der Antibabypille für den Mann bestanden. Ist die hormonelle Schwangerschaftsverhütung endlich bald nicht mehr nur Frauensache?

Forscher des Biomed Research Instituts aus Los Angeles testeten die Pille 11-beta-MNTDC an 40 gesunden Männern 28 Tage lang. "Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass diese Pille (…) die Spermienproduktion unter Beibehaltung der Libido verringern wird", erklärte die Reproduktionsbiologin und Studienleiterin Dr. Christina Wang des Instituts gegenüber des Wissenschaftsportals ScienceAlert.com. Heißt also: Die Lust auf Sex nahm kaum bis gar nicht ab (wie es bei der weiblichen Antibabypille oft der Fall ist). Außerdem veränderte sich die Stimme nicht. Zu einer Gewichtszunahme kam es auch nicht. So ganz ohne Nebenwirkungen fiel die Testphase dann aber doch nicht aus. Einige Probanden berichteten von Müdigkeit und Kopfschmerzen. 

 

Pille für den Mann: Wann kommt sie auf den Markt?

Die Forscher wollen das Hormon nun einer längeren Testphase unterziehen, damit die Wirksamkeit der 11-beta-MNTDC-Pille sichergestellt werden kann. Erst in etwa zehn Jahren schätzen die Wissenschaftler, könnte es die Pille für den Mann zu kaufen geben.

Mehr zum Thema:

Was passiert, wenn man die Pille absetzt im Körper?

Antibabypille kaufen: Ist sie bald gratis?

Natürliche Verhütung: "Ohne Pille fühle ich mich frei"

Kategorien: