Apple-FehlerApple FaceTime: Große Sicherheitslücke bei der Funktion Gruppen-FaceTime

FaceTime hat wahrscheinlich jeder Besitzer eines Apple-Geräts, sei es nun iPhone oder iPad, schon einmal verwendet. Aktuell jedoch gibt es einen Fehler bei der beliebten Anwendung, die ein großes Sicherheitsproblem darstellt.

Im Herbst 2018 führte Apple das Betriebssystem iOS 12 ein. Im Zuge des Updates wurde auch die Anwendung FaceTime mit einer neuen Funktion ausgestattet: dem Gruppenchat. Seitdem sind nun Unterhaltungen mit bis zu 32 Personen gleichzeitig möglich - auch via Video. Doch nun ist bekannt geworden, dass im Rahmen des Updates eine Sicherheitslücke aufgetaucht ist. Das iPhone oder iPad kann nun als eine Art Wanze zum Einsatz kommen, wenn der Nutzer denn diese böswillige Absicht hat.

Polizei warnt Apple-Nutzer vor Datendiebstahl per ID

 

FaceTime-Gruppenchats machen Fehlfunktion möglich

Über Twitter ging in den vergangenen Tagen ein Video viral, in dem der FaceTime-Bug ganz deutlich erklärt und demonstriert wird. Der Fehler führt genauer dazu, dass der Anrufer die Möglichkeit hat, denjenigen, den er angerufen hat, zu belauschen, obwohl dieser den Anruf eigentlich noch gar nicht angenommen hat. Der Angerufene kann wiederum nicht nachvollziehen, dass er "abgehört" wird. Diese Sicherheitslücke soll die nicht bestätigte Video-Übertragung einschließen. 

Die Internetseite 9to5Mac hat den Fehler rekonstruiert. Tatsächlich, so wird es auf der Website beschrieben, sind nur folgende Schritte notwendig, um den Bug auszunutzen:

  1. Man muss einen FaceTime-Anruf starten.
  2. Ist der Anruf gestartet, fügt man eine weitere Person hinzu.
  3. Im Bereich "Person hinzufügen" gibt man nun auch noch die eigene Telefonnummer ein.
  4. So wird ein FaceTime-Gruppenchat mit dem Anrufer als separatem Teilnehmer gestartet. Hier beginnt die Audio- und ggf. Video-Übertragung schon, bevor der Angerufene den FaceTime-Call überhaupt bestätigt hat.

Getestet wurde der FaceTime-Anruf mit einem iPhone X und einem iPhone Xr sowie mit einem iPhone, das einen Mac anruft. Man geht davon aus, dass der Fehler auch bei anderen Geräten auftaucht. 

iPhone: Darum werden ältere Apple-Handys langsamer

 

Apple schaltet FaceTime ab

Um dem Problem Herr zu werden, hat Apple die FaceTime-Gruppenchat-Funktion für iPhone und iPad vorerst wieder abgeschaltet. Nutzer können sich aber auch selbst schützen, indem sie in den Einstellungen von FaceTime die Anwendung vollständig deaktivieren. Im Laufe der Woche will Apple ein Software-Update veröffentlichen, mit dem die Sicherheitslücke ausgemerzt werden soll. Nutzer können sich auch auf der Apple-Systemstatus-Seite informieren, wie der aktuelle Stand zu dem Thema aussieht. 

Weitere Themen, die dich interessieren könnten:

Kategorien: