Wie viele Kinder sollen es noch werden?‚Armes Deutschland – Deine Kinder‘: 15-fache Mutter schockt mit dieser Aussage

In der RTL2-Sozialdoku ‚Armes Deutschland – Deine Kinder‘ gibt die 14-fache Mutter Simone einen Einblick in ihr Familienleben. Jetzt ist sie erneut schwanger und ein Ende scheint nicht in Sicht zu sein, denn auf kritische Nachfragen will sie sich nicht äußern.

Simone und ihr Mann Ronny gehen beide nicht arbeiten und beziehen Hartz IV, um sich um ihre Großfamilie kümmern zu können. 14 Kinder haben sie bereits, nun ist Simone mit Kind Nummer 15 schwanger.

 

Bald 15 Kinder und kein Platz

Die Großfamilie lebt auf einer alten Büroetage und bekommt langsam ein Platzproblem. Bis zu sieben Kinder müssen sich ein Zimmer teilen. „Wir haben aber momentan nicht den Platz, den Schulkindern ein eigenes Zimmer zu bieten“, meint Simone. Trotzdem ist nun das nächste Kind unterwegs. Wie soll das weitergehen? „Meine Kinder müssen mich jetzt noch mehr entlasten“, ist Simones einfache Antwort.

Die Kinder in der Familie finden die erneute Schwangerschaft ihrer Mutter nachvollziehbarerweise nicht ganz so toll. „Als ich gehört habe, dass meine Mutter schwanger ist, dachte ich auch so: ernsthaft“, meint die 15-jährige Sarah. „Auf der einen Seite ist es schön, aber auf der anderen Seite einfach nervig.“

 

Werden es noch mehr Kinder?

Als das Kamerateam bei Simone nachfragt, ob es denn dieses Mal das letzte Kind wäre, reagiert diese verlegen: „Das kann ich leider nicht sagen, dazu will ich mich nicht äußern“, sagt sie und dreht beschämt den Kopf weg.

Auch die älteste Tochter der Familie, die 19-jährige Cindy, ist schwanger und wohnt mit ihrem Freund ebenfalls in der Wohnung der Familie. „Ich kann mich noch an Cindys Worte erinnern: Ich möchte nie Kinder haben“, erzählt Papa Ronny. Am Ende fällt der Apfel eben nicht weit vom Stamm.  

Weiterlesen:

Kategorien: