RTL2-Doku"Armes Deutschland - Deine Kinder": Bruder im Knast, Mutter krank - Warum Luca trotzdem glücklich ist

Im neuen Format „Armes Deutschland – Deine Kinder“ stellt RTL2 die Jüngsten in den Fokus. Wie lebt es sich als Kind am Rand der Armutsgrenze? Der erst neunjährige Luca aus Gelsenkirchen gibt Antworten und überrascht mit seiner erwachsenen Einstellung.

Luca lebt zusammen mit seiner Mutter Ramona von Hartz IV. Sie hat eine chronische Darmerkrankung und kann daher nicht arbeiten gehen. Sie ist gerade mal 45 Jahre alt und versucht ihrem jüngsten Sohn ein gutes Leben zu bieten. Lucas großer Bruder sitzt wegen Körperverletzung im Gefängnis.

 

An Armut gewöhnt

Luca ist offen, freundlich und spielt täglich Fußball. In dieser Leidenschaft geht er voll auf und möchte sogar eines Tages Fußball-Profi werden. Ansonsten scheint der aufgeweckte Junge nicht viel zu brauchen, um glücklich zu sein. „Eigentlich will ich mir eh nie was kaufen“, erklärt er. Der ständige Geldmangel macht Luca keine Angst. Er kennt es schlicht nicht anders und sieht seine Lebenssituation gelassen.

 

Wer zahlt den Wocheneinkauf?

Das zeigt sich auch beim Wocheneinkauf mit seiner Mutter. Weil das Geld mal wieder nicht reicht, hilft Luca an der Kasse mit seinem eigenen Taschengeld aus. „Eigentlich ist es nicht so schlimm für mich, dass ich Mama was leihen muss“, meint Luca etwas stolz. „Familie ist mir am wichtigsten.“ Das Verantwortungsgefühl des Jungen ist beeindruckend.

Doch seiner Mama ist die Situation mehr als unangenehm. Sie schämt sich dafür auf das Geld ihres kleinen Sohnes angewiesen zu sein. Aber durch die Geldnot lässt sich das manchmal einfach nicht vermeiden.

Weiterlesen:

Kategorien: