Nach Räumungsklage‚Armes Deutschland – Deine Kinder‘: Elfjährige übernimmt Wohnungssuche für ihre Messi-Familie

Der elfjährigen Laura und ihrer Familie droht die Obdachlosigkeit. Sie müssen aus ihrem Messi-Haus in der Nähe von Mainz ausziehen. Die RTL2-Sozialdoku ‚Armes Deutschland – Deine Kinder‘ begleitet die Familie und zeigt das ganze Ausmaß des Chaos.

Gerade noch hatte sich Laura ein eigenes Kinderzimmer im Messi-Haus ihrer Familie erkämpft und entrümpelt, schon muss sie ihre eigenen vier Wände wieder aufgeben. Die Familie, die schon seit einiger Zeit von RTL2 für die Sozialdokumentation ‚Armes Deutschland – Deine Kinder‘ mit Kameras begleitet wird, hat eine Räumungsklage erhalten.

Sie schlafen auf verdreckten Matratzen und leben zwischen Müll und Abfall. In der Küche stehen sogar Nagerfallen, in denen Mäuse qualvoll verenden. „Ich finde nicht, dass Kinder so leben sollten wie ich zu Hause. Weil sie dann bestimmt auch so unglücklich sind“, meint die elfjährige Laura. Doch während sie immer wieder aufräumen will, halten ihre Eltern und ihre fünf Geschwister nicht so viel von diesem Vorhaben.

 

Messi-Familie bald obdachlos?

Deshalb steht nun die Räumung des Hauses bevor. Lauras Eltern hatten zuvor die Miete gekürzt, weil das Bad nicht mehr richtig funktioniert, nachdem die Familie es komplett runtergewirtschaftet hat. Daraufhin kündigte der Vermieter der achtköpfigen Familie. Doch Lauras Eltern ist das ziemlich egal. Noch am Tag, an dem die Frist des Vermieters ausläuft, erklärt Mutter Andrea: „Kommt ja keiner. Wenn die kommen wollen, wären sie schon längst da. Das war ja nur eine Vereinbarung.“ Ihrer Logik nach könne ihre Familie ja erst rausgeworfen werden, wenn sie eine neue Bleibe gefunden habe. Ohne neue Wohnung könnte da gar nichts passieren. Das sieht der Vermieter logischerweise etwas anders, geht mit seinem Anliegen vor Gericht und erhält die Zwangsräumung.

 

Kinder übernehmen die Wohnungssuche

Vier Monate später muss die Familie raus. Da sich die Eltern aber immer noch um nichts kümmern, übernehmen Laura und ihr 14-jähriger Bruder Markus die Suche nach einer neuen Bleibe. Sie recherchieren nach Wohnungen und organisieren Besichtigungen. Trotzdem ist ihre Mutter alles andere als zu frieden. Ihre Tochter, die zusätzlich auch noch einen gebrochenen Arm hat, helfe zu wenig mit, meckert sie vom Sofa aus.

Am Ende passiert das, woran eigentlich niemand mehr geglaubt hat: Die Familie findet eine neue Wohnung. In alter Messi-Manier hinterlassen sie ihrem alten Vermieter jedoch ein kleines Andenken. „Was wir nicht schaffen herauszubekommen, das bleibt halt hier. Da soll sich dann der Vermieter drum kümmern“, meint Mutter Andrea.

Weiterlesen:

Kategorien: