Nach großem Familienstreit'Armes Deutschland - Deine Kinder': Natalie (12) und Lara (10) leben im Obdachlosenheim

RTL2 zeigt im Format ‚Armes Deutschland – Deine Kinder‘, wie es den Kindern geht, die mit ihren Familie in Armut leben müssen. Besonders schlimm getroffen hat es die Schwestern Natalie und Lara. Sie müssen zusammen mit ihrer Mutter Jenny sogar in einer Obdachlosenunterkunft wohnen.

„Meine ganze Klasse lacht mich aus", erklärt Lara in die Kamera. „Die sagen, dass ich zu dumm bin und wir deswegen in einer Obdachlosenunterkunft wohnen." Eine Aussage, die erschüttert. Doch tatsächlich muss die Zehnjährige zusammen mit ihrer zwei Jahre älteren Schwester Natalie und ihrer Mutter Jenny in einer Obdachlosenunterkunft leben. Nach einem Familienstreit suchten sie hier Zuflucht.

 

Ein Zuhause sieht anders aus

„Ich fühle mich hier nicht wohl, weil wir hier nicht hingehören und weil es mir hier nicht gefällt", meint Natalie. „Dieser Umzug in die Obdachlosenunterkunft ist das Schlimmste, was uns je passiert ist", pflichtet ihr ihre Schwester bei. Und tatsächlich, die Fensterscheiben sind kaputt und es gibt nur wenige Möbel. Doch am schlimmsten seien die Nachbarn, erzählen die Mädchen. „Uns hat hier schon mal ein Betrunkener angesprochen, obwohl wir nichts gemacht habe. Er hat ‚dumme Sau' zu uns gesagt.“

 

Obdachlos nach Familienstreit

Die Situation setzt auch der Mutter der Mädchen zu. Jenny ist alleinerziehend und mit ihren beiden Töchtern überfordert. Im Monat hat die kleine Familie zu dritt gerade einmal 450 Euro. Doch das war nicht immer so: „Meine Großeltern haben damals eine Wohnung gekauft, für meine Kinder und mich. Wir hatten aber so einen heftigen Familienstreit, dass sie uns rausgeworfen haben. Ich wollte mir nicht in die Erziehung reinreden lassen", erklärt sie. Seither lief die Suche nach einem Job genau so schief wie die nach einem neuen Wohnsitz. Die Familie wird also vorerst noch weiter in der Obdachlosenunterkunft leben müssen. Dem Kamerateam gesteht Jenny traurig: „Das Gefühl versagt zu haben, ist ziemlich groß. Es ist eine große Last.“

Weiterlesen:

Kategorien: