GesundheitsgesetzeArzt- und Apothekenbesuche 2020: Diese Änderungen kommen auf dich zu

2020 gibt es einige Änderungen, was Arzt- und Apothekenbesuche betrifft. Wir haben alle wichtigen Infos für dich zusammengestellt.

Inhalt
  1. Dauerrezepte bei chronischen Krankheiten
  2. HPV-Test wird ab 35 zur Kassenleistung
  3. Termine bei Fachärzten garantiert nach vier Wochen
  4. Kasse bezuschusst ab 2020 den Zahnersatz höher
  5. Grippeimpfung in Apotheken möglich

2020 kommen einige Änderungen bezüglich der Besuche beim Arzt oder in der Apotheke auf dich zu. Wir verraten dir, was dich genau erwartet.

 

Dauerrezepte bei chronischen Krankheiten

In Zukunft soll es chronisch kranken Patienten einfacher gemacht werden, Medikamente zu bekommen, wie Fitbook verrät. Unter bestimmten Voraussetzungen müssen sie nicht mehr für jedes Rezept zum Arzt, sondern können eine Wiederholungsverordnung erhalten. Das bedeutet, dass chronisch Kranke ihr Medikament direkt ohne neues Rezept in der Apotheke bekommen. Das soll bis zu viermal hintereinander möglich sein.

 

HPV-Test wird ab 35 zur Kassenleistung

Bisher gab es nur den Pap-Test als finanzierte Vorsorgeleistung der Krankenkassen zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs.

Nun erhalten Frauen ab 35 eine weitere Vorsorgeuntersuchung von der Krankenkasse finanziert: Ab 2020 können sie einmal jährlich zusätzlich zum Pap-Test einen HPV-Test durchführen.

Mehr zum Thema: HPV: Alles über den Humanen Papillomvirus, die Symptome und die Impfung

 

Termine bei Fachärzten garantiert nach vier Wochen

Kassenpatienten müssen oft monatelang auf einen Facharzttermin warten. Das soll sich 2020 ändern. Dabei sollen die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigung helfen. Die Servicestelle gibt es zwar schon, aber sie soll weiter ausgebaut werden und bei der Suche nach Ärzten behilflich sein. Dabei soll garantiert werden, dass Patienten nicht länger als vier Wochen auf einen Arzttermin warten müssen, das soll auch für Fachärzte gelten.

 

Kasse bezuschusst ab 2020 den Zahnersatz höher

Gute Neuigkeiten gibt es auch in Punkto Zahnersatz: Ab Oktober 2020 bezuschussen die Krankenkassen Zahnersatz mit 60 anstatt 50 Prozent.

Außerdem soll es bei schwerwiegendem Lipödem möglich sein, dass die Krankenkassen die Kosten fürs Fettabsaugen bezahlen.

 

Grippeimpfung in Apotheken möglich

Ab 2020 soll es möglich sein, sich direkt in der Apotheke gegen Grippe impfen zu lassen. Diese Möglichkeit besteht jedoch nur in ausgewählten Pilotprojekten.

Weiterlesen: Was bringt eine Grippe-Impfung?

Diese Änderungen bei Arzt- und Apothekenbesuchen für 2020 klingen durchweg positiv. Wir halten dich jedoch auch auf dem Laufenden, wenn es zu negativen neuen Gesetzen kommt.

Weitere spannende Artikel:

Kategorien: