ANZEIGE

GesundheitArztbesuch während Corona: Das musst du wissen!

Ist es sicher, während der Pandemie zum Arzt zu gehen? Na klar! Solange man sich an wichtige Regeln hält. Hier erfährst du, worauf du schon bei der Terminbuchung achten solltest.

Während Corona zum Arzt?
Foto: istockphoto.com/Valeriy_G

Kontakte minimieren, viel zu Hause bleiben, Abstand halten: Das sind die Corona-Auflagen, an die wir alle uns halten sollten. Und es ist richtig und wichtig, diese Regeln ernst zu nehmen.

Doch damit ist nicht gemeint, auf eigentlich notwendige Arztbesuche zu verzichten! 

 

Aus Angst vor Corona: deutlich weniger Arztbesuche

Die Zahlen aus diesem Frühjahr zeigen: In den Monaten April und Mai gingen deutlich weniger Menschen zum Arzt als üblich.

Die Gefahr dabei: Aus Angst vor einer Ansteckung mit Corona lassen Patienten Termine ausfallen, die eigentlich wichtig sind und auf die keinesfalls verzichtet werden sollte. Auch nicht während eines Lockdowns!

 

Sicher zum Arzt? So geht's!

Dabei können Patienten ohne Bedenken und vor allem ohne Ansteckungsgefahr zum Arzt gehen, wenn auch hier Regeln eingehalten und wertvolle Tipps beachtet werden. Und die beginnen schon bei der Terminvereinbarung zum Beispiel über das Online-Portal Doctolib:

1. Nicht unangemeldet erscheinen

Um möglichst wenig Zeit im Wartezimmer zu verbringen, geh bitte nicht ohne Termin in die Praxis! Auch bei dringenden Anliegen bedeutet ein Arztbesuch ganz ohne Anmeldung immer vor allem eines: Warten! So entsteht nur unnötiger Kontakt zu anderen Wartenden, der mit einem Termin einfach minimiert werden kann.

2. Termin online vereinbaren

Die Öffnungszeiten der Praxen sind begrenzt, die Telefone oft belegt. Jemanden zur Terminvereinbarung ans Telefon zu kriegen, kostet deshalb oft Zeit und Nerven. Einfacher und schneller geht es online, zum Beispiel über doctolib.de. Das Portal ist rund um die Uhr erreichbar, spart dir die nervige Warteschleife und entlastet gleichzeitig die Telefonleitung deiner Praxis. Doch es bietet noch einen weiteren großen Vorteil: Bei Doctolib erfährst du, welcher Arzt oder welche Ärztin in deiner Nähe den frühestmöglichen Termin frei hat. So brauchst du selbst gar nicht mehr suchen und vergleichen, sondern vereinbarst mit wenigen Klicks deinen Wunschtermin in einer Praxis deiner Wahl.

3. Arztbesuch per Video

Es geht auch komplett ohne Kontakt: In Zeiten von Covid-19 bieten viele Praxen bereits eine Videosprechstunde an. Diese kannst du ganz einfach von zu Hause aus über dein Smartphone oder deinen Computer durchführen. Die Termine für die Videokonsultation werden auch kurzfristig vergeben: Die meisten finden weniger als 24 Stunden nach der Terminbuchung statt. Praxen, die eine Videosprechstunde bereits anbieten, findest du bei Doctolib.

Kontaktlose Konsultation: Viele Praxen bieten bereits Videosprechstunden an
Kontaktlose Konsultation: Viele Praxen bieten bereits Videosprechstunden an
Foto: istock.com/aquaArts studio

4. Der schnelle Test

Ob Halsschmerzen, Fieber oder Husten dieses Jahr beschäftigt uns alle vor allem eine Frage: Ist das Corona? Ganz wichtig in diesem Fall ist erneut Punkt 1: Bitte auf keinen Fall unangemeldet in der Praxis auftauchen! Gerade mit den typischen Corona-Symptomen ist eine vorherige Terminvereinbarung unerlässlich. Wenn du unsicher bist, ob du nur eine Erkältung, eine Grippe oder doch Corona hast, kannst du online einen Termin mit einem Labor oder einem Allgemeinmediziner (der diese Art von Test anbietet) für einen COVID-19-Test vereinbaren (siehe Punkt 2).

Und nun bleibt uns nur noch eins zu sagen: Bitte bleib gesund! Die Gesundheit ist unser höchstes Gut. Und trotz Kontaktverbot und Lockdown brauchst du nicht auf deinen Arztbesuch verzichten.

Kategorien: