Augenbrauen zupfen: Die passende Augenbrauenform

Augenbrauen zupfen ist nach wie vor angesagt, doch die Zeiten der schmal gezupften Augenbrauen, die mit einem Brauenstift nachgezeichnet wurden, sind vorbei.

augenbrauen zupfen die passende augenbrauenform
Augenbrauen zupfen - so finden Sie die passende Augenbrauenform
Foto: Wenn

Promis wie Cara Delevingne, Mary-Kate Olsen und Lily Collins beweisen, dass auch ausdrucksstarke Brauen sexy aussehen können und dem Gesicht das „gewisse Etwas“ verleihen. Genau deshalb ist es so wichtig, die Augenbrauen richtig zu zupfen, um dem Gesicht die optimale Kontur zu verleihen. Sonst hilft das schönste Augen-Make-up nichts.

 

Augenbrauen zupfen: So zupfen Sie richtig

Egal, welche Gesichtsform Sie haben, mit einem einfachen Trick lässt sich die ideale Brauenlänge herausfinden. So geht’s: Legen Sie einen Stift vom Nasenflügel zum äußeren Augenwinkel an. Das Gleiche machen Sie am inneren Augenwinkel. Die Braue beginnt beziehungsweise endet jeweils am Stift. Nun bestimmen Sie noch den höchsten Punkt des Brauenbogens: Legen Sie den Stift an die Nase und halten sie ihn von der Lippenmitte über die Augenmitte.

 

Der Schmerz beim Augenbrauen zupfen kann durch die richtige Technik stark reduziert werden: Spannen Sie die Haut zwischen zwei Fingern und ziehen Sie das einzelne Haar in Wuchsrichtung aus. Die Zupfbewegung muss punktgenau und schnell sein. Packen Sie das Haar möglichst dicht über der Haarwurzel damit es nicht abbricht.

Microblading: Tolle Augenbrauen ohne etwas dafür zu tun

Damit das Ergebnis natürlich und harmonisch wirkt, sollten Sie immer nur die unteren Härchen der Augenbrauenzupfen. Tipp: Augenbrauen immer nach dem Duschen zupfen, denn da sind die Poren geöffnet und die Haare lassen sich leichter und weniger schmerzvoll entfernen.

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte