Politik-Talk

Ausraster im TV: Dunja Hayali muss Claudia Roth stoppen

Im ZDF-Talk zum Tag der Deutschen Einheit gerieten gestern Grünen-Politikerin Claudia Roth und Moderatorin Dunja Hayali aneinander.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Um 22 Uhr lief gestern im ZDF eine Diskussionsrunde zum Tag der Deutschen Einheit mit Moderatorin Dunja Hayali. Zu Gast waren Ex-Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), Grünen-Politikerin Claudia Roth, „Zeit“-Journalistin Valerie Schönian, Regisseur Leander Haußmann und Moderatorin Eva Schulz. Die Diskussionsfrage „Ost-West gestresst - Wie einig sind wir uns?“ sorgte für Zündstoff unter den Gästen und es wurde hitzig debattiert. Doch als Claudia Roth in Fahrt kam, musste Moderatorin Dunja Hayali einschreiten.

Claudia Roth lenkt ab

„Wieso sind wir nicht selbstbewusst und sagen: Hey, das ist unsere Fahne, das ist unsere Hymne?“ wollte Dunja Hayali konkret von der Grünen-Politikerin wissen. Doch die blockte ab: „Wissen Sie, ich glaube, wir haben ganz andere Probleme.“ Mehrfach wollte sie lieber über ganz andere Themen reden, wie: „Leute, die die Fahne missbrauchen! Wir sind die wahren Verfassungsschützer – der andere fällt ja aus…“ Da musste dann auch Hayali nachhaken: „Wer ist jetzt der andere – Horst Seehofer?“

Dunja Hayali muss eingreifen

Diesen Namen hätte die Moderatorin besser nicht genannt. „Wir bräuchten einen Heimatminister, der nicht am zweiten Tag seiner Amtszeit erklärt, wer nicht zu dieser Heimat gehört! Das hat Horst Seehofer getan! Er hat gesagt, der Islam gehört nicht zu Deutschland“, nahm Claudia Roth die Anspielung dankend an. Dass Horst Seehofer nicht die Diskussionsgrundlage war, schien für sie nebensächlich. „Das nur auf Horst Seehofer zuzuspitzen, ist vielleicht ein bisschen schlicht!“ Mit dieser Kritik seitens der Moderatorin hatte die Politikerin dennoch nicht gerechnet und verstummte schließlich.

Weiterlesen:

  • Böse Überraschung für Angela Merkel
  • Hartz IV: Bald mehr Geld für ALLE!
  • Angela Merkel äußert sich zur EU-Kindergeld-Debatte