FamiliendramaAustralien: Mutter misshandelt Sohn (3) zu Tode

Inhalt
  1. Zwei Monate misshandelte die Mutter ihren Sohn
  2. Joseph (3) wurde von seiner Mutter gefoltert
  3. Kindsmörderin wurde zu 44 Jahren Haft verurteilt

In Australien misshandelte eine Mutter ihren Sohn Joseph (3) so lange, bis er gestorben ist. Jetzt wurde sie zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Sie prügelte auf ihn ein, misshandelte ihn über Monate bis zu seinem letzten Atemzug: Eine australische Mutter (43) hat ihren Sohn Joseph (3) ermordet - weil er seinem Vater zu ähnlich sah.

Gegenüber der Polizei beichtete sie: "Versteht mich nicht falsch, ich habe den Jungen geliebt. Aber es gab auch einen Teil von mir, der ihn hasste, weil er wie sein Vater ausgesehen hat...oder weil er eben der Sohn seines Vaters war." Der Vater des Kindes starb 2010 an Krebs. Zuvor hat er Josephs Mutter mit einer anderen Frau betrogen.

 

Zwei Monate misshandelte die Mutter ihren Sohn

Neben dem Hass auf ihren Ex-Mann (wegen seiner Affäre), litt die Mörderin auch an Depressionen. Sie wurde als Kind selbst misshandelt.

Bis Juni 2014 lebte Joseph bei seinen Verwandten in der australischen Großstadt Sydney. Dann bestand die Mutter darauf, ihren Sohn zu sich zu holen, in den 2.500-Seelen-Ort Oberon. Bis zum Morde Anfang August 2014, misshandelte sie ihren Sohn täglich.

 

Joseph (3) wurde von seiner Mutter gefoltert

Der kleine Joseph ist an den Folgen des schweren, wiederholten Missbrauchs gestorben. Er wies Kopfverletzungen auf; sein Körper war sichtlich misshandelt. Die zum Tatzeitpunkt 40-jährige Mutter schlug den Kopf des Jungen gegen Türen, verprügelte ihn mit Holzlöffeln, stopfte seinen Mund mit einem Plastikball, klebte seine Augenlieder mit Klebeband zu - um nur einige Widerlichkeiten zu nennen. Die Pathologen stellten fest, dass der Junge schließlich an einem Herzstillstand gestorben ist.

 

Kindsmörderin wurde zu 44 Jahren Haft verurteilt

Jetzt hat das zuständige Gericht - der Oberste Gerichtshof im Bundesstaat New South Wales - eine Strafe verhängt: Zu 44 Jahren Haft wurde die Mutter verurteilt, von denen sie 33 Jahre garantiert einsitzen muss. Der Richter, Peter Johnson, kommentierte: "Dies war ein schreckliches Verbrechen von Kindsmord." Die Mutter hat ihren Sohn gemeinsam mit ihrem neuen Lebensgefährten "psychisch und physisch" zerstört.

Auch der 48-jährige Stiefvater des Jungen - der aktuelle Lebensgefährte der Mörderin - wurde verurteilt: zu 40 Jahren Haft, von denen er garantiert 30 Jahre einsitzen muss.

"Die Folterungen von Joseph, wenn man das gesehen hat, bekommt man es nicht mehr aus dem Kopf", zitieren Medien einen ermittelnden Polizeibeamten.

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

(ww7)

Kategorien: