DramaAutofahrer überfährt Dreijährigen und schleift ihn 10 Meter weit

Der Mann in dem großen SUV wollte nur wenden - und übersah dabei einen dreijährigen Jungen. 10 Meter weit schleifte er ihn mit - das Kind überlebte schwer verletzt.

Autofahrer überfährt Dreijährigen und schleift ihn 10 Meter weit
Ein 66-jähriger Fahrer hat den 3-jährigen Jungen übersehen
Foto: iStock

Am Donnerstagabend stand ein dreijähriger Junge mit seinem Kinderfahrrad auf einer Verkehrsinsel in München. Ein 66 Jahre alter Fahrer übersah den Jungen beim Wenden und erfasste ihn mit seinem SUV frontal. Er überrollte den kleinen Jungen mitsamt seines Fahrrads.

Was fast noch schlimmer ist: Der BMW-X5-Fahrer bemerkte das Unglück nicht, fuhr also weiter. Erst nach rund zehn Metern konnte ihn eine Frau stoppen, die den Unfall beobachtet hat.

Der Junge, der keinen Helm trug, erlitt schwere Kopfverletzungen. Er wurde umgehend in eine Kinderklinik eingeliefert, wo er nun stationär behandelt wird.

Der Fahrer steht unter Schock. Außerdem besteht der Verdacht, dass er alkoholisiert war. Die Polizei hat eine Blutprobe von ihm entnommen. Das Ergebnis: 0,4 Promille. Ab 0,3 Promille gilt die Sehleistung als vermindert, die Aufmerksamkeit als beeinträchtigt, das Reaktionsvermögen als geschwächt. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt.

Ein ähnlicher Unfall ereignete sich schon am 5. Juni. Damals stand ein kleines Mädchen (4) mit seiner Mutter an einer Fußgängerinsel, als ein SUV das Mädchen erfasste. Das Kind stürzte zu Boden und erlitt - Gott sei Dank - nur leichte Verletzungen. Der damalige Täter beging Fahrerflucht, wurde aber anschließend von der Polizei gefasst.

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

 

(ww7)

Kategorien: