SchicksalBaby rettet Mama das Leben - und stirbt bald

Katie Willow Porter ging zur Ultraschall-Untersuchung, weil sie ein Baby erwartete und erfuhr, dass sie Gebärmutterhalskrebs hat. Jetzt muss ihre Tochter bald sterben.

Es ist eine furchtbare Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann. Katie Willow Porter aus Seattle ist überglücklich, als sie erfährt, dass sie schwanger ist. Bei einem Ultraschall-Termin entdeckt ein Arzt, dass die 22-Jährige Gebärmutterhalskrebs hat. Sie raten ihr, das Baby abzutreiben, um sich schnellstmöglich behandeln lassen zu können. Doch Katie entscheidet sich dagegen. Sie bekommt ihr Kind und lässt nach der Geburt 7,5 cm des befallenen Gebärmutterhalses entfernen.

Baby rettet Mama das Leben - und stirbt bald
Die kleine Willow wird nur maximal fünf Jahre alt. 
Foto: iStock
 

"Willow hat mir das Leben gerettet"

Katie wird wieder gesund. "Willow hat mir das Leben gerettet", erzählt Katie Daily Mail. "Wäre ich nicht schwanger gewesen, hätte ich niemals erfahren, dass ich Krebs habe." Doch dann der Schock: Katies Tochter leidet an der sehr seltenen I-Zellkrankheit, auch Mukolipidose II genannt. Bisher sind nur 72 Menschen weltweit von der Krankheit betroffen.

Symptome der Krankheit sind unter anderem Augenschwellungen, Minderwuchs, Gelenkkontrakturen, übermäßig gewachsenes Zahnfleisch, Atembeschwerden, Verdauungs- und Herzprobleme. Die meisten Patienten erreichen in der Regel das 10. Lebensjahr nicht.

Katie wurde gesagt, dass ihre Willow maximal fünf Jahre alt wird - sie ist jetzt zwei Jahre. "Schon eine normale Erkältung bedeutet, dass Willow ins Krankenhaus und an eine lebenserhaltene Maschine angeschlossen sein muss, damit ihre Lungen nicht kollabieren", erzählt Katie. "Ich versuche ihr ein so schönes Leben wie möglich zu bescherren. Und mal abgesehen von all den Problemen unter denen sie leidet, ist sie ein sehr glückliches Kind."

Katie versucht mit ihrer Tochter so viele schöne Momente wie möglich zu sammeln. "Das ist alles, was dann noch bleibt, wenn sie geht."

Kategorien: