Mutter warnt Baby stirbt durch kleinen Fehler der Mutter – jetzt warnt sie alle Eltern

Einer Frau aus den USA ist das Schlimmste passiert, was einer Mutter passieren kann. Ihr Baby starb im Schlaf nur wegen eines kleinen Fehlers. Nun warnt sie alle Eltern.

Sie und ihr Mann waren immer sehr fürsorgliche Eltern gewesen. Sie hatten immer nach ihrem Sohn gesehen, besonders, als er anfing sich im Kinderbett selbst umzudrehen. Eines Nachts ging es jedoch nicht gut. „Er hat es geliebt zu schmusen und geknuddelt zu werden. Ich habe ihn immer in meinen Armen einschlafen lassen und habe ihm dabei ‚unsere Lieder‘ vorgesungen“, schreibt Angela Bono auf Facebook. Doch dann passierte etwas, was sie nie vergessen wird.

 

Sie versuchte ihn wiederzubeleben - ohne Erfolg

Ihr Mann Ryan fand ihren kleinen Sohn Everett und Angela schlafend vor, als er nach Hause kam. Doch Everett atmete nicht mehr. „Sofort als er mich aufgeweckt hat, habe ich versucht, ihn wiederzubeleben und wir haben einen Krankenwagen gerufen. Aber es war zu spät. Wir hatten ihn verloren“, schreibt die Mutter weiter. Der Grund für den plötzlichen Tod des Kindes war die Bauchlage. In dieser Position können Babys nicht richtig atmen und sterben, berichtet „Focus Online“.

Angela ruft nun auf: „Also bitte! An alle die Kinder haben: Lasst sie nicht zu euch ins Bett. So viele Dinge können versehentlich geschehen und ich hätte auch nie gedacht, dass uns so etwas passieren kann. Ich habe die Liebe meines Lebens verloren“, warnt sie. Tatsächlich, so schreibt sie weiter, würden solche Unfälle, die einen plötzlichen Kindstod verursachen, häufig passieren. Ein Sozialarbeiter berichtete, dass so etwas allein im vergangen Jahr 550 Mal in Michigan passiert war. Doch erfahren würde man das nicht, da es keine Verbrechen sind.

Weiterlesen

>>> Matratze für das Babybett: Darauf solltest du beim Kauf achten

>>> Baby-Quiz: 10 skurrile Fragen über Babys

>>> Wochenbettdepression: Wenn nach der Geburt das Glücksgefühl ausbleibt

Kategorien: