Kuppel-Show auf RTLBachelor: Böse Überraschung für Andrej Mangold - Nur 1 Tag nach der Sendung

Damit hat der neue „Bachelor“ Andrej Mangold sicher nicht gerechnet: Die erste Folge seiner „Bachelor“-Staffel zog weniger Zuschauer vor die Bildschirme als die seiner Vorgänger.

Am Mittwoch startete die neue „Bachelor“-Staffel auf RTL. Doch schon einen Tag später gab es schlechte Nachrichten für Andrej Mangold (31) aus Hannover. Der Auftakt seiner „Bachelor“-Staffel geht im Vergleich mit den vorherigen Jahren deutlich schwächer an den Start.

Zwar erreichte RTL mit der ersten „Bachelor“-Folge die Marktführerposition, die Zahlen zeigen aber einen klaren Abwärtstrend im Vergleich zu den Vorjahren.

 

„Bachelor“ baut trotz Spitzenposition ab

Laut dem Medienmagazin DWDL zählte RTL am Mittwochabend im Schnitt 2,77 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil am Gesamtpublikum lag somit bei 8,6 Prozent. In der Zielgruppe konnte sich der „Bachelor“ aber dennoch die Spitzenposition sichern. 1,59 Millionen der 14- bis 49-Jährigen sahen sich die Kuppelshow an. Das macht einen Marktanteil von 16,0 Prozent. Allerdings brachte es die „Bachelor“-Staffel von 2018 mit der ersten Folge auf ganze 20 Prozent Marktanteil.

 

Ist der vorgezogene Staffel-Start schuld?

Ein Grund für diesen Unterschied könnte der vorgezogene Start der neuen „Bachelor“-Staffel sein. Während RTL sonst erst im Februar mit der Ausstrahlung beginnt, wurde der Start 2019 vorverlegt – auf den ersten Mittwoch im neuen Jahr, einem Datum, an dem sich viele noch im wohlverdienten Weihnachts- und Winterurlaub befinden. Gleich zu Beginn eines neuen Jahres haben potentielle Zuschauer vielleicht einfach anderes im Kopf, als dem „Bachelor“ bei seiner Suche nach der Traumfrau beizustehen.

Weiterlesen:

Kategorien: