KrankheitsausbruchBad Schönborn: Tuberkulose an Schule - Über 100 Schüler und Lehrer sind infiziert

Die Tuberkulose ist zurück. In einem Ort bei Karlsruhe ist die Infektionskrankheit gleich in mehreren Schulen ausgebrochen.

In Bad Schönborn im Kreis Karlsruhe ist die Tuberkulose ausgebrochen. Über 100 Schüler und Lehrer haben sich bereits infiziert. Gleich zwei Schulen sind betroffen. In einem Schuljahrgang haben sich sogar gleich 88 Prozent aller Schüler und Lehrer angesteckt. Die Abteilung Gesundheitsschutz des Landkreises Karlsruhe gab bekannt: "Die Gesamtzahl der infizierten Schüler und Lehrer an der Schule beläuft sich derzeit auf 109 Personen." Bei ihnen wurden Bakterien entdeckt, die Tuberkulose auslösen können. Allerdings sei nur bei insgesamt vier Schülern die Krankheit auch ausgebrochen. Die Zahl könnte allerdings weiter steigen.

 

Tuberkulose: Nicht jeder, der sich ansteckt, wird auch krank

Der Ursprung dieses größeren Tuberkulose-Ausbruchs waren zwei einzelne Erkrankungen. Besonders ist in diesem Fall die hohe Zahl der Ansteckungen, erklärte Behördenarzt Ulrich Wagner den "Badischen Neuesten Nachrichten". Doch nicht jeder, der sich ansteckt, wird auch krank. "Die Tuberkulose ist heute in der Regel eine behandelbare und heilbare Erkrankung“, stellt die Behörde zudem klar.

 

Tuberkulose-Fälle an zwei Schulen 

Bereits vor den Pfingstferien wurde bei einem Achtklässler der Michael-Ende-Gemeinschaftsschule in Bad Schönborn-Mingolsheim die erste Tuberkulose diagnostiziert. Wie sich der Achtklässler infiziert hat, teilten die Behörden bisher nicht mit. Dieser Fall und ein weiterer an der Franz-Josef-Kuhn Grundschule in Bad Schönborn-Langenbrücken gelten als Ursprung des Krankheitsausbruchs. Laut des Landratsamtes seien beide Kinder sofort isoliert und behandelt worden.

Oben im Video erfährst du mehr über die Ursachen und Symptome der Tuberkulose.

Weiterlesen:

Kategorien: