SchorndorfBaden-Württemberg: Baby aus überhitztem Auto gerettet - weil das passierte

In Schorndorf, Baden-Württemberg, wurde ein Baby aus einem Auto gerettet. Das Fahrzeug stand in der prallen Sonne und ließ sich nicht mehr von der Mutter öffnen.

Es ist der Albtraum jeder Eltern: Das eigene Kind eingesperrt im Auto - und das in der Sommerhitze. In Schorndorf passierte genau das: Eine Mutter hatte ihr Baby kurz nach 11:00 Uhr in ihren Pkw gesetzt. Dann verriegelte plötzlich die Tür. Der Schlüssel war im Fahrzeuginnenraum – die Mutter stand vor dem Auto. 

Der Fall ereignete sich bereits am letzten Dienstag (25.6.), als dort um 11 Uhr schon etwa 31 Grad Außentemperatur waren. In fünf Minuten erhitzt sich ein Auto auf 34 Grad, in zehn Minuten bereits auf 37 Grad.

Baden-Württemberg: Baby aus überhitztem Auto gerettet
In Schorndorf rettete die Feuerwehr ein eingesperrtes Baby aus einem überhitzten Auto.
Foto: iStock/Symbolbild
 

Schorndorf: Feuerwehr schlägt Scheibe ein & rettet Baby

Die Frau rief direkt die Feuerwehr. "Die freiwillige Feuerwehr schlug eine Seitenscheibe ein und rettete das überhitzte Kind. Es wurde sofort von einem Kinderarzt medizinisch versorgt, dessen Praxis sich in unmittelbarer Nähe befindet", wie die Polizei berichtet. Dem Kind gehe inzwischen wieder gut.

Ein technischer Defekt sorgte dafür, dass sich die Tür selbst versperrte und nicht mehr öffnen ließ

 

So heiß kann es im Auto werden

Wenn ein Mensch oder ein Tier in einem Auto eingesperrt ist, das in der Sonne steht, kann sich das Fahrzeug binnen Minuten aufheizen. Vor allem der Körper von Babys und Kleinkindern kann schneller erhitzen, als der eines Erwachsenen. Das liegt daran, dass die Hautoberfläche ihrer kleinen Körper zu gering ist, um die Körpertemperatur ausreichend regulieren zu können. Die Folge: Die Hautgefäße erweitern sich, das Blut stockt. Das Kind beginnt zu schwitzen, gibt also Wasser ab - und ohne Flüssigkeit wird das Blut zähflüssiger und das Herz muss schwerer arbeiten. Im schlimmsten Fall kann ein Hitzeschlag zum Tod führen. 

Ähnliche Themen:

Kategorien: