Gibt es bald keine Bananen mehr?Bananen-Krise: Pilz rottet Bananen aus - Supermärkte leer

Müssen wir uns von Bananen aus deutschen Supermärkten verabschieden? Ein aggressiver Pilz vernichtet aktuell die Bananen-Ernte in Kolumbien. 

Gibt es bald keine Bananen mehr? Das Lieblingsobst der Deutschen ist tatsächlich in ernster Gefahr. Die Bananen auf Plantagen in Kolumbien wurden von einem hochaggressiven Pilz befallen, wie die betroffenen Behörden erklärten. Tatsächlich kommen 90 Prozent der importierten Bananen in Deutschland aus Kolumbien.

 

Gefährlicher Pilz rottet Bananen aus

Der Pilz mit dem Namen „Tropical Race 4“ (TR4) ist für Menschen zwar nicht giftig, jedoch für die Bananenpflanzen ein Todesurteil. Sobald sie befallen sind, müssen sie niedergebrannt werden. Gegenüber der Bild erklärte der Fruchthandels-Verband: „Man wird den Verlauf dieser Seuche nicht aufhalten können – das hat noch niemand geschafft!“

Diese Aussage bezieht sich auf eine Bananenkrise Ende der 1960er Jahre. Damals hatte der Pilz sogar eine komplette Bananensorte ausgerottet. Seither wurde von den Bananenproduzenten in Monokultur auf die Sorte „Giant Cavendish“ umgestellt. Wirkliche Alternativen gibt es nicht.

 

Gibt es bald keine Bananen mehr?

„Plantagen in ganz Lateinamerika – und damit auch Bananen in deutschen Supermärkten – könnten in wenigen Jahren Geschichte sein“, beschreibt der deutsche Fruchthandels-Verband die dramatische Situation. Und auch „Chiquita Deutschland“-Chef Marc Seidel erklärte gegenüber Bild: „Die Gefahr ist extrem hoch, dass es die Bananen, die wir kennen, in ein paar Jahren nicht mehr gibt.“ Wie es aussieht, können wir uns im Zuge dessen auch gleich von unseren Bananen-Preisen verabschieden. Bei den aktuellen 85 Cent pro Bund wird es sicher nicht bleiben.

Weiterlesen:

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
#wunderbarECHT

Die Wunderweib-Welt 2

Beliebte Themen und Inhalte