FrühstücksfehlerBeim Frühstück abnehmen: Vermeide diese fünf Fehler

Wenn du morgens nur fünf kleine Fehler vermeidest, kannst du quasi schon ab dem Frühstück abnehmen. Wir erklären dir, welche 5 Frühstücksfehler sich schnell einschleichen und zeigen Alternativen.

Wer abnehmen möchte, sollte auch schon beim Frühstück einige Dinge beachten. Vor allem, wenn du eigentlich schon seit Längerem auf deine Ernährung achtest, sich aber auf der Waage gar nichts tut, solltest du deinen Speiseplan einmal genauer überprüfen. Wenn du diese 5 Fehler vermeidest, kannst du schon beim Frühstücken abnehmen. 

Schon beim Frühstück abnehmen: Vermeide diese 5 Fehler
Wenn du ein paar Dinge beachtest, kannst du schon beim Frühstück Kalorien einsparen.
Foto: iStock
 

Du entscheidest dich immer für die fettreduzierten Produkte

Low-Fat ist nicht immer die richtige Lösung. Vor allem nicht, wenn das fehlende Fett, zum Beispiel in Joghurts, durch zusätzlichen Zucker oder künstliche Süßstoffe ersetzt wird.

Besser: Entscheide dich ruhig für die Vollfett-Variante, esse diese aber in Maßen. 

 

Du isst zu viel Müsli

Ganz ehrlich, wie oft ist es dir schon passiert, dass du beim Frühstücken festgestellt hast, dass du dir eigentlich eine zu große Portion Müsli aufgetan hast? Insbesondere bei gekauftem Müsli, das in der Regel viel mehr Zucker und damit auch Kalorien als eine selbstgemachte Mischung enthält, solltest du ganz genau darauf achten, die Mengen klein zu halten.

Eine gute Alternative: Mische dir dein eigenes Müsli und setze dabei weniger auf Zucker, als auf gesunde Zutaten wie Haferflocken, Chia-Samen und Mandeln. 

 

Du isst nur das Eiweiß

Ja, es stimmt, dass das Eiweiß die Proteine enthält und gleichzeitig nur sehr wenige Kalorien. Aber wenn du zum Frühstück nur das Eiweiß isst, verzichtest du auf all die tollen und gesunden Nährstoffe, die im Eigelb enthalten sind. Diese wären zum Beispiel: Eisen, Vitamin B und auch Vitamin D.

 

Du trinkst zu viel Saft

Ein Glas frisch gepresster Orangensaft ist himmlisch - vor allem im Winter, wenn wir eine Extraportion Vitamine nur zu gut gebrauchen können. Das Problem: Saft hat durch seinen hohen Fruchtzuckeranteil sehr viele Kalorien. Wenn du gerade dein Gewicht reduzieren möchtest und Kalorien zählst, musst du ihn darum immer miteinrechnen.

Am besten wäre es natürlich, wenn du so wenig Saft wie möglich trinkst oder aber dir etwas kalorienärmere Schorlen mixt. In diesem Fall könntest du aus einem Glas Orangensaft auch zwei oder sogar drei Schorlen mit ordentlich Wasser machen. So hast du noch länger etwas von deinem Frühstücksgetränk. Dieser Tipp gilt natürlich ganz besonders für gekauften Saft, der häufig noch sehr viel mehr Zucker enthält.

 

Du isst zu wenig

Das Frühstück ist eine sehr wichtige Mahlzeit für alle, die Gewicht verlieren möchten. Denn wer sich morgens nicht richtig stärkt, läuft Gefahr, über den Tag verteilt häufiger unter Heißhungerattacken zu leiden. Wenn der Appetit dann erst einmal kommt, greift man schnell zum nächsten Snack, der nicht immer gesund ist.

Besser: Gönne dir morgens ein reichhaltiges Frühstück mit Proteinen, das dich lange satt macht. So hältst du auch locker bis zum Mittag durch und musst nicht auf ungesunde Snacks zurückgreifen.

 

 

 

 

Kategorien: