AnleitungBettüberwurf

Mit diesem Bettüberwurf wird jedes Bett ein Highlight. Hier kommt die Anleitung zum Selbermachen.

Bettüberwurf
Foto: Stocker Verlag, Fotograf: George Boe Designer: April Rhodes

Das brauchst du: 

● GARN: Arangarn/Kammgarn (mittleres Garn). Hier gezeigt: Wool and the Gang Shiny Happy Cotton (100 % Pima-Baumwolle; 142 m/100 g): #02 Ivory White (A), 12 Knäuel; #18 Magic Mint (B), 3 Knäuel; #05 Midnight Blue (C), 5 Knäuel; #17 Coral Crush (D), 3 Knäuel; #09 Timberwolf (E), 1 Knäuel; #15 Mellow Yellow (F), 2 Knäuel.
● HÄKELNADELN: 5,5 mm für alle Elemente und Elementränder 5 mm für die Borte der Decke; Falls notwendig, passen Sie die Nadelstärke an, um die gleiche Maschenprobe zu erhalten
● Sticknadel

So einfach geht's: 

Anmerkung:
Häkeln Sie erst Element 1 (das unterste Element der Decke – auf dem Bild am Kopfende des Betts) und dann noch weitere sechs Elemente, die Sie an das vorhergehende Element mittels DSV entlang der Unterkante anbringen, wie im Muster angegeben.

DSV

Durchziehen der Schlinge zum Verbinden (DSV) Die Schlinge von der Häkelnadel nehmen, die Nadel von vorne nach hinten in die M/den Lm-Bg wie angegeben stechen, die Schlinge wieder aufnehmen und auf die VS der Arbeit ziehen, ohne Lm zu häkeln (außer es ist so angegeben, um Ecken aus Lm-Ketten aus 3 Lm zu verbinden), die M wie gewohnt häkeln

Maschenprobe:

14 M und 14 Reihen = 10 cm in fM, gespannt.

Maschenkunde:

Noppe: (U, die Nadel in die nächste M einstechen, U, das Garn durch die M ziehen, U, das Garn durch 2 Schlingen auf der Nadel ziehen) 5-mal, U, das Garn durch alle 6 Schlingen auf der Nadel ziehen. Zunahme: (1 fM, 1 Lm, 1 fM) in dieselbe M oder denselben Lm-Bg, wie angegeben.

Element 1:
Anmerkung: Das gesamte Element wird mit fM in Reihen hin und her gehäkelt, Farben werden gewechselt, indem Sie das Garn der neuen Farbe durch 2 Schlingen auf der Nadel während des letzten U der letzten fM in der alten Farbe ziehen. Häkeln Sie über das Garn, das Sie nicht verwenden.

Reihe 1: Mit Garn A und der größeren Nadel (5,5 mm) 29 Lm häkeln, 1 fM in die 2. Lm von der Nadel (Wm zählt nicht als M), je 1 fM in jd Lm bis zum Ende der Reihe, in der letzten fM zu Garn B wechseln, wenden – 28 fM. Reihe 1 von Element 1 im  Farbdiagramm gehäkelt. Reihe 2: Folgen Sie dem Farbdiagramm von Element 1 und häkeln Sie mit Garn B weiter, Garn A unter den M mitführen und je 1 fM in jd der ersten 9 M, in der letzten fM zu Garn A wechseln, Garn B mitführen und je 1 fM in die nächsten 8 M, in der letzten M zu Garn B wechseln und Garn A mitführen, je 1 fM in die nächsten 10 M und in der letzten M zu Garn A wechseln, Garn B mitführen, 1 fM in die letzte M, wenden.

Reihe 3–7: Folgen Sie dem Farbdiagramm von Element 1 für die Farbwechsel und häkeln Sie fM in Reihen. 

Reihe 8–169: Reihe 2–7 wdh (27-mal). 

Reihe 170–172: Reihe 2–4 wdh. 

Reihe 173: Nur mit Garn A je 1 fM in jd M bis zum Ende der Reihe. Das Garn befestigen. Umrandung des Elements

Runde 1: Mit der VS nach oben Garn A mit 1 Km in die Ecke oben rechts vor einer langen Seite einhäkeln, * 3 fM in die M in der Ecke, 148 fM gleichmäßig bis zum Ende der langen Seite, 3 fM in die nächste Ecke, 25 fM gleichmäßig bis zum Ende der kurzen Seite; wdh ab * rundherum, die Rd mit 1 Km in die 1. fM schließen.

Runde 2: 1 Km in die nächste fM, * 3 fM in die mittlere M der Ecke, je 1 fM in jd M bis zur nächsten Ecke; wdh ab * rundherum, die Rd mit 1 Km in die 1. fM schließen. Das Garn befestigen.

Element 2:

Reihe 1: Mit Garn A 3 Lm häkeln, 1 Km in die 3. Lm, um einen Ring zu bilden, 1 st Stb (s. Glossar) in den Ring, 8 Stb in den Ring, wenden.

Reihe 2: Zun (s. Maschenkunde) in die 1. M, * 1 Lm, die nächste M ausl, 1 fM in die nächste M, 1 Lm, die nächste M ausl, Zun in die nächste M; 1-mal wdh ab *, wenden.

Reihe 3: Zun in den 1. Lm-Bg, (1 Lm, 1 fM in den nächsten Lm-Bg) bis zum Lm-Bg in der Mitte, 1 Lm, Zun im Lm-Bg in der Mitte, (1 Lm, 1 fM in den nächsten Lm-Bg) bis zum letzten Lm-Bg, 1 Lm, Zun in den letzte Lm-Bg, wenden.

Reihe 4: Reihe 3 wdh.

Reihe 5 (Musterreihe): 1 fM in den 1. Lm-Bg, (1 Lm, 1 fM in den nächsten Lm-Bg) bis zum Lm-Bg in der Mitte, 1 Lm, Zun in den Lm-Bg in der Mitte, (1 Lm, 1 fM in den nächsten Lm-Bg) bis zum letzten Lm-Bg, 1 Lm, 1 fM in den letzten Lm-Bg, wenden.

Reihe 6–8: Reihe 5 wdh.

Reihe 9: Garn A fallenlassen, um es später wieder aufzunehmen, und Garn C einhäkeln. Mit Garn C Reihe 5 wdh, nicht wenden. Garn C fallenlassen, um es später wieder aufzunehmen.

Reihe 10 und 11: Garn A aufnehmen, Reihe 5 wdh, nach Reihe 11 nicht wenden. Garn A fallenlassen, Garn C aus der vorletzten R aufnehmen.

Reihe 12: Mit Garn C Reihe 5 wdh. Garn C befestigen und Garn A aufnehmen.

Reihe 13–23: Mit Garn A Reihe 5 wdh.

Reihe 24–138: Reihe 9–23 wdh (8-mal), dabei die Farbwechsel einhalten.

Reihe 139–142: Mit Garn A Reihe 5 wdh. Das Garn befestigen. Ecken füllen für ein bündiges Ende

Rechte Seite

Reihe 1: Mit der VS nach oben Garn A mit 1 Km in den 1. Lm-Bg einhäkeln, 1 fM in denselben Lm-Bg, (1 Lm, 1 fM in den nächsten Lm-Bg) bis zum Ende der Reihe, dabei die letzte fM in den Lm-Bg in der Mitte häkeln, wenden.

Reihe 2–5: 1 fM in den 1. Lm-Bg, (1 Lm, 1 fM in den nächsten Lm-Bg) bis zum Ende der Reihe, wenden.

Reihe 6: 1 fM in den Lm-Bg. Das Garn befestigen.

Linke Seite

Reihe 1–6: Mit der RS nach oben Garn A in den 1. Lm-Bg wieder einhäkeln und Reihe 1–6 wdh wie für die rechte Seite. Das Garn befestigen. Umrandung des Elements

Lange Seite 1

Reihe 1: Mit der VS nach oben Garn A in die obere rechte Ecke vor einer langen Seite einhäkeln und sichergehen, dass die „C-Pfeile“ in die richtige Richtung zeigen wie am Foto des fertigen Werkstücks, 1 st Stb in die 1. M, 151 Stb gleichmäßig bis zum Ende der langen Seite häkeln, enden.

Reihe 2: 1 fM in jd M bis zum Ende der Reihe. Das Garn befestigen.

Lange Seite 2 Wiederholen Sie Reihe 1 und 2 der Langen Seite 1 an der unteren langen Seite des Elements. Das Garn nicht abschneiden und auf die VS drehen. Verbindungsrunde Anmerkung: Lesen Sie sich die Anleitung vor dem Häkeln vollständig durch! Die Elemente zum Verbinden vorbereiten: Legen Sie Element 2 über Element 1, sodass die Unterkante von Element 2 auf der Oberkante von Element 1 liegt.

Mit Garn A fortfahren, 2 fM in die 1. M, die Schlinge von der Nadel
nehmen und die Nadel in die mittlere M der Ecke von Element 1 stechen, in die Schlinge einstechen, DSV (s. Techniken) zur VS der Arbeit, 1 fM in dieselbe M, um die Ecke fertigzustellen, DSV in die ggü liegende M von Element 1, (1 fM in die nächste M des aktuellen Element, DSV an das vorige Element), und mit der 2. fM der nächsten 3 fM in der Ecke enden, 1 fM zum Vervollständigen in dieselbe Ecke, 17 fM gleichmäßig bis zum Ende der kurzen Seite des Elements, 3 fM in die 3. Ecke, je 1 fM in jd M entlang der Oberkante bis zur nächsten Ecke, 3 fM in das Stb in der Ecke, 17 fM gleichmäßig bis zum Ende der kurzen Seite des Elements, die Rd mit 1 Km in die 1. fM schließen. Das Garn befestigen.

Element 3

Reihe 1 (RS): Mit Garn D 155 Lm, 1 Stb in die 4. Lm von der Nadel (Wm zählt als 1 Stb), 1 Stb in jd Lm bis zum Ende der Reihe, wenden – 153 Stb.

Reihe 2: 1 fM in jd M bis zum Ende der Reihe, zu Garn A in der letzten M wechseln, wenden – 153 fM.

Reihe 3: Mit Garn A je 1 fM in jd der ersten 2 M, Noppe (s. Maschenkunde) in die nächste M, * je 1 fM in die nächsten 3 M, 1 Noppe in die nächste
M; wdh ab * bis zu den letzten 2 M, je 1 fM in die letzten 2 M, nicht wenden. Garn A befestigen – 38 Noppen, 115 fM.

Reihe 4: Mit der RS nach oben Garn D in die 1. M einhäkeln, 1 st Stb in die 1. M, 1 Stb in jd M bis zum Ende der Reihe, wenden – 153 Stb.

Reihe 5: 1 fM in jd M bis zum Ende der Reihe, zu Garn A in der letzten M wechseln, wenden.

Reihe 6: Mit Garn A je 1 fM in jd der ersten 4 M, 1 Noppe in die nächste M, * je 1 fM in die nächsten 3 M, 1 Noppe in die nächste M; wdh ab * bis zu den letzten 4 M, je 1 fM in jd der letzten 4 M, nicht wenden. Garn A befestigen – 37 Noppen.

Reihe 7: Reihe 4 wdh.

Reihe 8–12: Reihe 2–6 wdh.

Reihe 13–17: Reihe 7–11 wdh. Das Garn befestigen. Umrandung der Borte Verbindungsrunde Die Elemente zum Verbinden wie zuvor vorbereiten, sodass die Unterkante von Element 3 auf der Oberkante von Element 2 zu liegen kommt. Mit der VS nach oben Garn D in der unteren linken Ecke von Element 3 einhäkeln. Arbeiten Sie wie für die Umrandung von Element 2, häkeln Sie aber 22 fM gleichmäßig bis zum Ende der kurzen Seiten des Elements, die
Runde mit 1 Km in die 1. fM schließen. Das Garn befestigen.

Element 4:

Basisdreieck (10-mal häkeln)

Reihe 1 (VS): Mit Garn E 3 Lm häkeln, mit 1 Km in die 3. Lm von der Nadel einen Ring bilden, 1 st Stb in den Ring, (1 Lm, 3 Stb) 2-mal in den Ring, 1 Lm, 1 Stb in den Ring, wenden – 8 Stb; 3 Lm-Bg.

Reihe 2: 1 st Stb in die 1. M, 1 Lm, 3 Stb in den nächsten Lm-Bg, (3 Stb, 1 Lm, 3 Stb) in den nächsten Lm-Bg, 3 Stb in den nächsten Lm-Bg, 1 Lm, 1 Stb in die letzte M, wenden – 14 Stb; 3 Lm-Bg.

Reihe 3: 1 st Stb in die 1. M, 1 Lm, 3 Stb in den 1. Lm-Bg, 3 Stb zw die Mg aus 3 Stb, (3 Stb, 1 Lm, 3 Stb) in den nächsten Lm-Bg, 3 Stb zw die Mg aus 3 Stb, 3 Stb in den nächsten Lm-Bg, 1 Lm, 1 Stb in die letzte M – 20 Stb; 3 Lm-Bg. Das Garn befestigen. Die Basisdreiecke verbinden Anmerkung: Die Basisdreiecke werden Ende an Ende zu einem Streifen zusammengehäkelt.

Verbindungsrunde: Das 1. Basisdreieck mit der VS nach oben halten und Garn E in das st Stb aus Reihe 3 einhäkeln, 1 fM in dieselbe M, * 1 fM in den nächsten Lm-Bg, je 1 fM in jd M bis zum nächsten Lm-Bg, 3 fM in den nächsten Lm-Bg, fM häkeln bis zum nächsten Lm-Bg, 1 fM in den nächsten Lm-Bg **, die letzte M des Basisdreiecks ungehäkelt lassen, das Garn nicht abschneiden und das nächste Basisdreieck aufnehmen, das st Stb ausl; wdh ab * entlang der nächsten 8 Basisdreiecke, dabei die letzte Wdh bei ** beenden, sodass ein Streifen entsteht, 1 fM in die letzte M, die Arbeit drehen, um entlang der Unterkante des Streifens zu arbeiten und gleichmäßig 152 fM häkeln. Das Garn befestigen. Anmerkung: Häkeln Sie 15 fM entlang der Unterkante eines jd
Basisdreiecks, plus 1 fM extra am Anfang und Ende der Reihe an der Unterkante. Die Dreieckslücken schließen. 

Anmerkung: In diesem Schritt werden Anfang und Ende des Dreiecksstreifens in das Rechteck integriert, wobei Sie an der rechten Seite des Streifens beginnen. Dann werden die Dreiecke in der Mitte gefüllt, um die Lücken des langen rechteckigen Elements zu schließen.

Rechte Seite

Reihe 1 (VS): Das erste Dreieck mit der VS nach oben halten und Garn C mit 1 Km in die 1. fM einhäkeln, 1 fM in dieselbe M, je 1 fM in jd M bis zum Ende der Reihe, dabei die letzte fM in die mittlere „Spitzen-fM“ des 1. Dreiecks häkeln, wenden – 13 M. Reihe 2: 3 st Stb zus häkeln in die ersten 3 M, je 1 Stb in die nächsten 7 M, 3 Stb zus häkeln (s. Glossar) über die letzten 3 M, wenden. Reihe 3: 3 st Stb zus häkeln in die ersten 3 M, je 1 Stb in die nächsten 3 M, 3 Stb zus häkeln über die letzten 3 M, wenden. Reihe 4: 3 st Stb zus häkeln in die ersten 3 M, 2 Stb zus häkeln (s. Glossar) über die letzten 2 M, wenden. Reihe 5: 2 fM zus häkeln (s. Glossar) über 2 M. Das Garn befestigen.

Linke Seite
Reihe 1–5: Das letzte Basisdreieck mit der RS nach oben halten und gleich häkeln wie für die rechte Seite. Dreieckslücken in der Mitte Reihe 1: Mit der VS nach oben Garn C in die „Spitzen-fM“ über dem 1. Basisdreieck einhäkeln, 1 fM in dieselbe M, je 1 fM in die nächsten 10 M, 2 fM zus häkeln über die nächsten 2 M, je 1 fM in die nächsten 11 M, sodass die letzte fM in die nächste „Spitzen-fM“ gehäkelt wird, wenden. Reihe 2: 3 st Stb zus häkeln (s. Glossar) über die ersten 3 M, je 1 Stb in die nächsten 6 M, 5 Stb zus häkeln (s. Glossar) über die
nächsten 5 M, je 1 Stb in die nächsten 6 M, 3 Stb zus häkeln über die letzten 3 M, wenden. Reihe 3: 3 st Stb zus häkeln über die ersten 3 M, je 1 Stb in die nächsten 2 M, 5 Stb zus häkeln über die nächsten 5 M, je 1 Stb in die nächsten 2 M, 3 Stb zus häkeln über die letzten 3 M, wenden. Reihe 4: 1 st Stb in die 1. M, 6 Stb zus häkeln über die nächsten 6 M. Das Garn befestigen. Füllen Sie auch die verbleibenden 8 Dreieckslücken in der Mitte auf diese Weise. Umrandung des Elements Lange Seite 1 Reihe 1: Mit der VS nach oben Garn A in der rechten oberen Ecke vor der langen Seite einhäkeln und darauf achten, dass das Element mit den Basisdreiecken nach unten ausgerichtet ist, wie auf den Fotos des fertigen Werkstücks gezeigt, 1 st Stb in die 1. M, 151 Stb gleichmäßig bis zum Ende der langen Seite häkeln, wenden.
Reihe 2: Je 1 fM in jd M bis zum Ende der Reihe. Das Garn befestigen. Lange Seite 2 Reihe 1 und 2 an der unteren langen Seite des Elements wiederholen, aber das Garn nicht befestigen. Die Arbeit wenden und auf der VS arbeiten. Verbindungsrunde Bereiten Sie die Elemente wie zuvor für das Verbinden vor, indem Sie die Unterkante von Element 4 bündig auf die Oberkante von Element 3 legen. Mit der VS nach oben mit Garn A die Umrandung gleich häkeln wie für Element 2, jedoch 13 fM gleichmäßig entlang der kurzen Seiten des Elements häkeln und die Rd mit 1 Km in die 1. fM schließen. Das Garn befestigen.

Element 5: Anmerkung: Dieses Element wird in Reihen aus fM gehäkelt, wobei die Farben für das Muster gewechselt werden und über das nicht verwendete Garn gehäkelt wird wie bei Element 1. Nutzen Sie das Farbdiagramm von Element 5 als Anhaltspunkt. Reihe 1: Mit Garn F 18 Lm, 1 fM in die 2. Lm von der Nadel, je 1 fM in jd Lm bis zum Ende der Reihe und in der letzten M zu Garn A wechseln. Wenden. Reihe 1 des Musters von Element 5 ist komplett. Reihe 2–9: Folgen Sie dem Muster für Element 5, wenden. Reihe 10–27: Reihe 1–9 noch 2-mal wdh. Reihe 28–36: Das Muster umkehren und ein 9-reihiges Dreieck in die entgegengesetzte Richtung häkeln, indem Sie mit Reihe 9 des Musters beginnen und zurück zu Reihe 1 arbeiten. Reihe 37–72: Reihe 28–36 (4-mal) wdh. Reihe 73: Mit Garn A je 1 fM in jd M bis zum Ende der Reihe, wenden. Reihe 74–100: Reihe 1–9 des Musters wdh (3-mal). Reihe 101–136: Reihe 28–36 (4-mal) wdh. Reihe 137: Reihe 73 wdh. Reihe 138–155: Reihe 1–9 des Musters wdh (2-mal). Reihe 156–173: Reihe 28–36 (2-mal) wdh. Das Garn befestigen. Umrandung des Elements Lange Seite 1 Reihe 1: Mit der VS nach oben Garn A in der rechten oberen Ecke vor der oberen langen Seite einhäkeln, 1 st Stb in die 1. M, 151 Stb gleichmäßig entlang der langen Seite häkeln, wenden.

Reihe 2: Je 1 fM in jd M bis zum Ende der Reihe. Das Garn befestigen. Lange Seite 2 Reihe 1 und 2 entlang der Unterseite des Elements wdh, das Garn nicht befestigen, die Arbeit wenden, um auf der VS weiterzuhäkeln. Verbindungsrunde Die Elemente zum Verbinden wie zuvor vorbereiten, sodass die Unterkante von Element 5 auf der Oberkante von Element 4 zu liegen kommt. Mit der VS nach oben mit Garn A die Umrandung gleich wie für Element 2 arbeiten, aber 21 fM gleichmäßig entlang der kurzen Seiten des Elements häkeln, die Runde mit 1 Km in die 1. fM schließen. Das Garn befestigen. Element 6:  Anmerkung: Folgen Sie dem Muster für Element 6. Eine Musterwiederholung reicht von einer roten Linie zur anderen. Wiederholen Sie drei Musterwiederholungen, um insgesamt 4 Rautenmuster wie auf dem Foto des fertigen Werkstücks zu häkeln. Reihe 1: Mit Garn C 151 Lm häkeln, 2 Stb in die 4. Lm von der Nadel, um die 1. Mg aus 3 Stb von Reihe 1 des Musters von Element 6 zu häkeln, * die nächsten 2 Lm ausl, 3 Stb in die nächste Lm; wdh ab * bis zum Ende der Reihe, wenden – 50 Mg aus 3 Stb. Reihe 1 des Musters von Element 6 komplett. TIPP Häkeln Sie über das nicht verwendete Garn. Diese „eingefangenen Fäden“ blitzen für einen kuscheligen Tweed-Effekt durch. Achten Sie darauf, die losen Fäden nicht zu fest zu ziehen, da das Element sich sonst verzieht und die Maschenprobe nicht mehr stimmt. Reihe 2: 2 Lm (zählt als 1 Stb), 3 Stb zw die ersten zwei Mg aus 3 Stb der Vorreihe, ** [3 Stb zw die nächsten Mg aus 3 Stb] 4-mal, im letzten U der letzten M zu Garn A wechseln und [3 Stb zw die nächsten Mg aus 3 Stb] 3-mal, im letzten U der letzten M zu Garn C wechseln ***, mit Garn C [3 Stb zw. die nächsten Mg aus 3 Stb] 9-mal; wdh ab * bis zum Ende der Reihe und die letzte Wdh bei *** beenden, mit Garn C [3 Stb zw die nächsten Mg aus 3 Stb] 5-mal, 1 Stb in das letzte Stb, wenden – 48 Mg aus 3 Stb; 1 Stb an jd Ende. Reihe 3: Mit Garn C 2 Lm, 2 Stb in dieselbe M, 3 Stb zw die nächsten 2 Mg aus 3 Stb und im aufgebauten Muster von Element 6 weiterhäkeln. Reihe 4–21: Wie im Muster angegeben weiterhäkeln. Das Garn befestigen.
Umrandung des Elements

Lange Seite 1

Reihe 1: Mit der VS nach oben Garn C in der oberen rechten Ecke vor der langen Seite einhäkeln, 1 st Stb in die 1. M, 151 Stb gleichmäßig entlang der langen Seite häkeln, wenden.

Reihe 2: Je 1 fM in jd M bis zum Ende der Reihe. Das Garn befestigen. Lange Seite 2 Reihe 1 und 2 entlang der Unterseite des Elements wdh, das Garn nicht befestigen, wenden, um auf der VS weiterzuarbeiten Verbindungsrunde Die Elemente zum Verbinden wie zuvor vorbereiten, sodass die Unterkante von Element 6 auf der Oberkante von Element 5 zu liegen kommt. Mit der VS nach oben mit Garn A die Umrandung gleich wie für Element 2 arbeiten, aber 24 fM gleichmäßig entlang der kurzen Seiten des Elements häkeln, die Runde mit 1 Km in die 1. fM schließen. Das Garn befestigen.
Element 7

Gleich häkeln wie für Element 1. Verbindungsrunde Die Elemente zum Verbinden wie zuvor vorbereiten, sodass die Unterkante von Element 7 auf der Oberkante von Element 6 zu liegen kommt. Mit der VS nach oben mit Garn A die Umrandung gleich wie für Element 2 arbeiten, die Runde mit 1 Km in die 1. fM schließen. Das Garn befestigen. Borte der Decke Runde 1: Mit der kleineren Nadel (5 mm) Garn A in einer Ecke einhäkeln, * 3 fM in die M in der Ecke, fM gleichmäßig bis zur nächsten Ecke häkeln; wdh ab * rundherum, die Rd mit 1 Km in die 1. fM schließen. Anmerkung: Achten Sie darauf, dieselbe Maschenanzahl auf der gegenüberliegende Seite zu häkeln. Runde 2: 1 Km in die nächste fM, * 3 fM in die M in der Ecke, je 1 fM in jd M bis zur nächsten Rd; wdh ab * rundherum, die Rd mit 1 Km in die 1. fM
schließen. Das Garn befestigen und die Garnenden vernähen.

Hier findest du die Vorlage:

Kategorien: