NächstenliebeBielefeld: Obdachloser bekommt Döner-Flatrate

Der Besitzer des Imbiss Krispy Kebab aus Bielefeld schenkt einem Obdachlosen eine Döner-Flatrate: Ein Jahr lang darf der nun jeden Tag einen Döner gratis essen.

Erdal Kolcu gehört der Imbiss "Krisby Kebab" in Bielefeld. Um ein bisschen für seinen Laden zu werben, wollte er eine "Goldkarte" in einer Art Schnitzeljagd verstecken. Der glückliche Finder sollte dann eine Döner-Flatrate bekommen - 365 Tage ein Gratis-Döner. Doch Kolcu entschied sich anders und schenkte die Karte dem Obdachlosen Andreas: "Wir haben Andreas die Karte geschenkt, weil eine warme Mahlzeit am Tag für ihn nicht selbstverständlich ist", sagt Erdal Kolcu zur Neue Westfälische. "Und weil er ein unglaublich lieber Mensch ist."

Die Aktion findet bei Facebook hohen Anklang. Viele User schreiben: "Tolle Aktion" oder "Essen sollte mehr verschenkt und nicht weggeworfen werden".

Imbiss-Besitzer Erdal Kolcu hofft nun, dass andere Betriebe seinem Beispiel folgen. "Eine Mahlzeit am Tag zu verschenken, das kann man doch ohne weiteres leisten, denke ich", sagt Kolcu, der seit Jahren übrig gebliebenes Fladenbrot nicht wegwirft, sondern an Studenten verschenkt. 

Das ist mal ein schönes Beispiel für Nächstenliebe!

Kategorien: