TodesurteilBilly Ray Irick: Mädchenmörder nach 32 Jahren hingerichtet

Im US-Bundesstaat Tennessee wurde die erste Todesstrafe seit neun Jahren ausgeführt. Der verurteilte Vergewaltiger und Mörder wurde am Donnerstag mit der Giftspritze hingerichtet.

Im Jahr 1986 wurde Billy Ray Irick (heute 59) für die Vergewaltigung und den Mord an der damals siebenjährigen Paula Dyer zum Tode verurteilt. Jetzt, 32 Jahre später, wurde das Urteil mit einer neuen Giftmischung aus drei chemischen Substanzen in die Tat umgesetzt.

In einer Giftspritze werden stets drei verschiedene Stoffe verabreicht, einer zur Beruhigung, einer zum Entspannen der Muskeln und einer, der zum Herzstillstand führt. Neben der lähmenden Substanz Vecuroniumbromid und Kaliumchlorid zur Entspannung enthielt die Giftmischung auch das umstrittene Betäubungsmittel Midazolam, von dem Berichte existieren, dass es nicht stark genug wirke. Der Oberste Gerichtshof der USA hatte den zuvor eingereichten Aufschub bezüglich des bedenklichen Stoffes abgelehnt. Allerdings wurde der Beschluss nicht einstimmig getroffen und Richterin Sonia Sotomayor kritisiert die Entscheidung scharf.

Billy Ray Iricks wurde um 19:48 Uhr am Donnerstagabend für tot erklärt. Bei der Hinrichtung waren Familienmitglieder des Opfers anwesend. Iricks letzte Worte waren: "Ich möchte nur noch sagen, dass es mir wirklich leid tut. Und das ... das war's."

Seit der Supreme Court die Todesstrafe in den USA im Jahr 1976 wieder erlaubte, wurden im Bundesstaat Tennessee nur sieben Urteile auch vollstreckt, das Letzte im Dezember 2009.

Weiterlesen:

Kategorien: